Nosagunterfederung beim Sofa: was ist das? Vor- & Nachteile

Nosagunterfederung beim Sofa: was ist das

Bei der Suche nach einem passenden Sofa kommen viele Fragen auf: Welche Farbe und Form sollte das Sofa haben, und aus welchem Material soll es bestehen? Höchstwahrscheinlich stolpert man bei der Sofasuche auch über den Begriff “Nosagunterfederung”. Was genau ist das und wo liegen die Vor- und Nachteile gegenüber anderen Alternativen?

Was ist eine Nosagunterfederung?

Bei der Nosagunterfederung handelt es sich um eine spezielle Wellenunterfederung und um eine Alternative zum klassischen Federkern. Sie besteht aus einem hochwertigen Stahldraht, der leicht gewölbt in einen Holzrahmen gespannt und befestigt wird. In Kombination mit den Nosagfedern wird Schaumstoff in Form von Polyätherschaum oder hochwertigem Kaltschaum verarbeitet.

Große Auswahl und hoher Sitzkomfort

Sofas mit Nosagunterfederung gibt es inzwischen in unzähligen Ausführungen. Bei dieser großen Auswahl ist für jeden Käufer etwas Passendes dabei. Sofas mit einer Nosagunterfederung zeichnen sich durch einen guten Sitzkomfort aus, der dadurch entsteht, dass Nosagfedern bei Druck leicht nachgeben, ohne, dass man zu stark in das Sofa einsinkt.

Die Ausstattung mit einer Nosagunterfederung führt nicht nur dazu, dass man bequem darauf sitzen kann, sondern macht die Polstermöbel auch widerstandsfähig und somit langlebig. Zudem ist die Nosagunterfederung meist preisgünstiger als der klassische Federkern, da weniger Stahl verarbeitet wird und die Konstruktion einfacher zu bewerkstelligen ist.

Zum Schlafen besser Federkern

Bei Möbeln mit Schlaffunktion empfiehlt es sich darauf zu achten, dass der klassische Federkern anstatt einer Nosagunterfederung verbaut wurde, da dieser eine korrekte Liegeposition fördert. Haben Sie sich für ein Sitzsofa mit Nosagunterfederung entschieden, sollte unbedingt auf die Qualität geachtet werden. Es gibt große qualitative Unterschiede, die sich selbstverständlich auch bei dem Preis bemerkbar machen.

Die Auswahl an günstigen Modellen ist groß, aber oft wird bei der Herstellung an Stahlfedern und ihrer Befestigung gespart, oder es wurde eine dünne und minderwertige Polsterung verarbeitet. Bei diesen preiswerten Modellen sitzt man das Sofa schnell durch und dieses kann den Körper nicht mehr angemessen stützen. Beachten Sie, dass Sie auf diesem Sofa möglicherweise täglich sitzen und eine gute Qualität der Polstermöbel sogar gesundheitlichen Problemen vorbeugen kann.

Wer sich ein neues Sofa zulegen möchte, sollte vor dem Kauf überlegen, was er von dem Sofa erwartet. Wird ein Sofa lediglich zum Sitzen gebraucht, eignen sich Sofas mit Nosagunterfederung, von denen eine große Auswahl zur Verfügung steht, um das passende Modell zu finden. Zudem findet man besonders viele preisgünstige Ausführungen.

Wer das Sofa aber täglich nutzt und sich nicht in ein paar Jahren erneut auf die Suche begeben möchte, sollte unbedingt auf die Qualität achten und mehr Geld investieren. Soll das Sofa auch als Schlafplatz fungieren, ist eine Nosagunterfederung eher ungeeignet und man sollte auf ein Sofa mit klassischem Federkern zurückgreifen.

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here