oben drauf oder obendrauf – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Obendrauf beschreibt wo sich eine Person oder ein Gegenstand befindet, nämlich an oberster Stelle, höher geht es nicht mehr. Es hat die Bedeutung: ganz zuoberst; auf alles andere. Es wird zusammengeschrieben. In Verbindung mit einem Verb werden beide Wörter getrennt geschrieben. Beispielsweise: Er sitzt obendrauf.

Richtig: obendrauf
Falsch oben drauf

Beispiele:

– Er sitzt obendrauf.
– Es befindet sich obendrauf.
– Obendrauf liegt ein Buch.

Vorheriger ArtikelMedallion oder Medaillon – richtige Rechtschreibung & Beispiele
Nächster Artikelnicht umhin kommen oder nicht umhinkommen – Schreibweise

Autor(in) des Artikels:

mm

Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert.

Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here