obsulet oder obsolet – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Wenn etwas als „obsolet“ bezeichnet wird, dann ist damit gemeint, dass es veraltet und nicht mehr zeitgemäß, nicht mehr gebräuchlich und nicht mehr üblich ist.

Das Adjektiv „obsolet“ geht auf die lateinischen Wörter „obsoletus“ (abgenutzt, abgetragen, schäbig, altmodisch, veraltet) und „obsolescere“ (sich abnutzen, veralten, an Wert und Ansehen verlieren) zurück. Das Substantiv zu „obsolet“ lautet „Obsoleszenz“.

Richtig: obsolet
Falsch: obsulet

Beispiele:

• Die von ihm verwendeten Rechtschreibregeln sind bereits obsolet.
• Schallplatten waren viele Jahre obsolet, sind aber mittlerweile wieder gefragt.
• Das Schreiben von Briefen gilt heute als obsolet.

Vorheriger ArtikelParadontose, Parodentose oder Paradentose – richtige Schreibweise
Nächster Artikeljuchu oder juchhu – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert. Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here