Otto Books and more ganz einfach kündigen – so gehts

Bücher sind beliebt. So beliebt, dass immer mehr sich dazu entschließen, einem Vertrag zuzustimmen, welcher eigentlich gar nicht zustande kommen dürfte, da Telefonwerbung längst verboten ist. Und so ist der Otto Books Club wie der Bertelsmann Club, mit dem Unterschied, dass hierbei bestellt werden muss. Otto ist ein Versandhaus, welches vorwiegend für DVDs, oder sonstige Unterhaltung steht.

Mit dem Thema Buch möchte schlichtweg eine neue Kategorie aufgemacht werden. Otto soll also Kultur anbieten können, mit dem Unterschied, dass alle drei Monate etwas bestellt werden muss. Nicht immer ist dies beliebt. Gerade jene, welche etwas länger für ein Buch brauchen, würden dann nur schwer hinterher kommen. Wenn nun eine Kündigung in Betracht gezogen wird, sollte auf die Kündigungsfrist unbedingt Acht gegeben werden. Denn die Kündigung sollte drei Monate vor der Verlängerung von einem Jahr stattfinden. Vorher muss jedoch eine zweijährige Mitgliedschaft in Kauf genommen werden.

Dabei kann es nicht schaden, das genaue Datum zu kennen, als der Anruf stattgefunden hat, oder dem Vertrag zugesagt wurde. Wenn dann gekündigt werden möchte, geht das auf dem klassischen Weg. Einfach zwischen Fax, oder auch Telefon wählen, damit das mit der Kündigung auf Anhieb klappt. Wenn alles geklappt hat, bekommt der Kunde eine Kündigungsbestätigung nach wenigen Tagen von Otto auf dem Postweg zugeschickt. Bei der Kündigung dürfen wichtige Angaben wie Kundennummer, als auch Datum nicht fehlen. Beim formlosen Schreiben muss kein Grund für die Kündigung angegeben werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here