PC/Laptop ohne Betriebssystem installieren – Anleitung & Tipps

Laptop ohne Betriebssystem installieren

Das Betriebssystem ist das Herzstück jedes Computers. Während viele Computer und Laptops bereits mit einem vorinstallierten Betriebssystem kommen, möchten manche User dies nicht. PCs und Laptops ohne Betriebssystem stellen hingegen die ideale Plattform dar, um ein Betriebssystem nach Wunsch zu installieren. Mit der nachfolgenden Anleitung funktioniert die Installation eines Computers ohne Betriebssystem selbst ohne Vorkenntnisse ganz einfach.

Große Auswahl an Betriebssystemen

Auf dem IT-Markt existiert inzwischen eine große Auswahl an Betriebssystemen. Diese können gesondert erworben werden, wodurch sie sich auf einem Computer nach Wahl installieren lassen. Folglich ist der User nicht mehr auf ein bereits vorinstalliertes System auf einem neugekauften Gerät angewiesen. Möchte der Rechner zudem neu aufgesetzt werden, kann es helfen, ein Betriebssystem zu kaufen. Der Erwerb eines Betriebssystems kann zudem helfen, viel Geld zu sparen, falls ein Computer oder Laptop ohne vorinstalliertes System angeschafft wird.

Gleichzeitig erhält der User eine große Entscheidungsfreiheit. Er ist nicht mehr auf das vorinstallierte Betriebssystem angewiesen, sondern kann sich aussuchen, mit welchem System er seinen Computer ausstatten und folglich verwenden möchte. Vor allem Firmenkunden erhalten dadurch einen großen Vorteil, da sie in der Regel auf spezielle Lizenzen angewiesen sind. Die Firma kann dadurch ein für sie passendes IT-System auswählen und dieses frei auf allen vorhandenen Firmengeräten installieren.

Ein Betriebssystem nach Wahl installieren

Falls ein User plant, einen Computer oder Laptop ohne Betriebssystem zu installieren, ist es bereits beim Kauf wichtig, darauf zu achten. Wurde kein Betriebssystem vorinstalliert, sieht der User dies spätestens bei der Inbetriebnahme. Wird das Gerät eingeschalten, erscheint ein schwarzer Bildschirm mitsamt einem blinkenden Cursor und einer Meldung. Entweder wird die Meldung „DISK BOOT FAILURE“ oder „NO BOOT DEVICE AVAILABLE“ angezeigt. Handelt es sich aber um ein Gerät mit einem vorinstallierten System, wird dieses sofort beim Start aktiviert.

Damit ein Betriebssystem nach Wunsch installiert werden kann, muss der Computer oder Laptop zunächst gestartet werden. Danach werden die Disc mit dem ausgewählten Betriebssystem in das DVD-Laufwerk eingelegt und anschließend die Enter-Taste gedrückt. Die Installation sollte anschließend automatisch starten. Bei manchen Modellen funktioniert dieser Vorgang nicht automatisch. Um das Betriebssystem dennoch installieren zu können, ist ein Neustart erforderlich.

Bootet das Gerät selbst nach einem Neustart die Installations-CD nicht, muss der User im BIOS nachschauen. Dort wird angezeigt, ob das CD/DVD-Laufwerk auf dem Gerät als primäres Boot Device hinterlegt ist. Um in das BIOS zu gelangen, muss der User lediglich kurz nach dem Einschalten des Gerätes die F2- bzw. DEL-Taste drücken. Manchmal kann es mehrere Versuche benötigen, um das BIOS zu öffnen. Um durch das BIOS zu finden, sollte das beigelegte Handbuch des Mainboards durchgesehen werden.

Manche Hersteller vertreiben das Betriebssystem inzwischen nicht mehr auf CD oder DVD. Erhält der User das Betriebssystem auf einem USB-Stick, muss er diesen vor dem Start einstecken. Das Gerät reagiert auf das vorliegende System. Reagiert der Computer nicht automatisch auf den Stick, muss dieser ebenso im BIOS als primäres Boot Device hinterlegt werden.

Um im BIOS zu navigieren, wird lediglich die Tastatur benötigt. Mit den Pfeiltasten lassen sich die vorhandenen Menüpunkte auswählen. Die Boot-Reihenfolge muss dort so geändert werden, dass das Gerät ohne Betriebssystem vom Stick oder von der CD und nicht von der Festplatte startet. Mit „Save and Exit“ werden alle Änderungen danach gespeichert. Wird der Eintrag nicht ausgewählt, muss das BIOS erneut gestartet werden.

Wurde das BIOS erfolgreich verändert, startet das Gerät anschließend automatisch neu. Danach installiert sich das Betriebssystem sofort. Der Vorgang kann einige Minuten oder gar Stunden dauern. Bei der Installationsroutine des Betriebssystems muss im Menü die Festplatte als Ziel für das System ausgewählt werden. Manche Geräte benötigen hierzu eine eigene Partition. Besteht bereits eine, muss diese gegebenenfalls formatiert werden. Bei Windows beispielsweise wird das Betriebssystem automatisch auf dem C-Laufwerk installiert.

Wurde das Betriebssystem ordnungsgemäß hinterlegt, läuft die Installation nach den geplanten Menüpunkten ab. Gelegentlich muss der User die Punkte anklicken, um die Installation weiterzuleiten. Nach erfolgreicher Installation lässt sich der Computer bzw. der Laptop sofort benutzen. Für die Audio- und Grafikfunktionen muss abschließend nur noch ein passender Treiber installiert werden. Auch Eingabe- und Peripheriegeräte wie etwa ein WLAN-Drucker müssen mit passendem Treiber hinterlegt werden. Passende Anleitungen zur Treiberinstallation findet jeder User im Internet.

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here