Personalaufwandsquote in BWL leicht erklärt + Beispiel

Die Personalaufwandsquote stellt das Verhältnis des ausgewiesenen Personalaufwands zur Gesamtleistung.

Der Nutzen der Personalaufwandsquote ist es, einen Vergleich eines Unternehmens zu anderen Unternehmen zu stellen, um so zu erkennen wie viel Personalaufwand jeweils besteht. Zudem gibt die Quote einen direkten Blick auf die Belastung des Unternehmen durch Fixkosten und wie es um die finanzielle Lage steht.

Formel der Personalaufwandsquote

Dies ist die Formel für die Berechnung der Personalaufwandsquote:

Personalaufwand : Gesamtleistung = Personalaufwandsquote

Es besteht die Möglichkeit die Personalaufwandsquote anhand der Gewinn- und Verlustrechnung und des Umsatzkostenverfahrens zu ermitteln.
Für die Gesamtleistung können die Umsatzerlöse oder Umsatzerlöse, Erhöhung und Verminderung der fertigen – sowie unfertigen Erzeugnisse genommen werden.

Beispiel zur Berechnung der Personalaufwandsquote

Ein Unternehmen hat Umsatzerlöse in Höhe von 1 Mio. Euro. Die Bestandserhöhung der Erzeugnissen beträgt 10.000 Euro und es entstehen weitere Eigenleistungen in Höhe von 5.000 Euro.

Nun kann die Berechnung der Personalkostenquote mit Hilfe der GuV errechnet werden:

  1. Umsatzerlöse—- 1.000.000
  2. Erhöhung/Verminderung der fertigen – sowie unfertigen Erzeugnisse—- 10.000
  3. weitere Eigenleistungen (aktiviert)—- 5.000
  4. Gesamtleistung—- 1.015.000
  5. weitere Erträge—- 1.000
  6. Materialaufwand
    • Rohstoffe/Hilfsstoffe/Betriebsstoffe (bezogene Waren)—- 30.000
    • Bezogene Leistungen—- 1.000
  7. Personalaufwand
    • Löhne/Gehälter—- 20.000
    • soziale Abgaben; Altersversorgung;Unterstützung—- 5.000
  8. Abschreibungen
    • immaterielle Vermögensgegenstände vom Anlagevermögen—- 5.000
    • Vermögensgegenstände vom Umlaufvermögen—- 0
  9. Weitere Aufwendungen—- 10.000
  10. Betriebsergebnis (EBIT)—- 1.007.000
  11. Beteiligungserträge—- 1.000
  12. Wertpapiere/Ausleihungen—- 1.500
  13. weitere Zinsen/Erträge—- 1.000
  14. Abschreibungen: Finanzanlagen/Wertpapiere—- 500
  15. Zinsen/weitere Aufwendungen—- 8.000
  16. Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit—- 1.002.000
  17. Außerordentliche Erträge—- 2.000
  18. Außerordentliche Aufwendungen—- 1.000
  19. Außerordentliches Ergebnis—- 1.000
  20. Steuern vom Einkommen und Ertrag—- 4.000
  21. Sonstige Steuern—- 0
  22. Jahresüberschuss—- 999.000

Der Personalaufwand beträgt im obigen Beispiel 25.000 Euro. Die Personalaufwandsquote wird nun von der Gesamtleistung errechnet:

25.000 Euro : 1.015.000 Euro = 2,5 %

Daneben kann die Personalaufwandsquote auch von den Umsatzerlösen errechnet werden:

25.000 Euro : 1 Mio. Euro = 2,5 %.

Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert.
Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de
Geschäftsführer der Immocado UG (haftungsbeschränkt)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here