Pflaumenkur durchführen – Schritt für Schritt Anleitung

Die wichtigste Voraussetzung für eine Pflaumenkur ist, dass Sie jede Menge Zeit und Geduld haben. Da eine Pflaumenkur abführend wirken kann (in den meisten Fällen), sollten Sie darauf achten, immer eine Toilette in der Nähe zu haben. Am besten eignen sich dafür zum Beispiel ein stressfreies Wochenende, ein paar Urlaubstage oder über Feier- und Brückentage. Der wichtigste Bestandteil in Ihrem Vorratsschrank sind natürlich die Pflaumen und Wasser. Pro Tag benötigen sie ca ein Kilo über den Tag gut verteilt. Je nach Jahreszeit sind die frischen Pflaumen natürlich am besten. Sie enthalten viel Wasser, haben besonders viel Kalium, einen hohen Vitamingehalt und beinhalten kaum Kalorien.

4 Schritte, um die Pflaumenkur richtig durchzuführen

1. Schritt
Wie eben schon erwähnt, benötigen Sie über den Tag verteilt ca ein Kilo gewaschene Pflaumen. Weil Pflaumen zu Blähungen führen können, ist es sehr wichtig, dass Sie über den Tag mehrere Tassen Tee trinken. Gut geeigneter Tee ist eine Mischung aus Fenchel- und Kümmeltee. Dieser wirkt entblähend und beruhigt Ihren Darm auf natürliche Weise.
Alternativ zu ganzen Pflaumen können Sie auch auf Pflaumenkompott ausweichen. Hier sollten Sie allerdings darauf achten, dass der Kompott ungezuckert ist, um unnötige Kalorien zu meiden. Der Pflaumenkompott hat dieselbe Wirkung wie frische Pflaumen am ganzen Stück.

2. Schritt
Die klassische Pflaumenkur können Sie über das ganze Jahr machen. Hier spielt es keine Rolle, ob Frühling, Herbst, Winter oder Sommer, weil hierfür getrocknete Pflaumen und Pflaumensaft verwendet werden kann. Alle benötigten Zutaten finden in jedem Reformhaus, Drogeriemarkt oder Supermarkt.

3. Schritt
Am Abend bevor Sie die Kur beginnen, müssen Sie dreimal fünf Stück getrocknete Pflaumen in warmes Wasser einlegen. Am nächsten Morgen starten Sie mit den fünf eingelegten Pflaumen. Wichtig ist, dass Sie die Pflaumen gründlich kauen, weil Sie für den Magen sehr schwer zu verdauen sind. Zu den Pflaumen trinken Sie dann ein Glas von dem Wassern, in dem die Pflaumen eingelegt waren.

Auch interessant:  Wie kann ich eine eigene Hotline einrichten?

4. Schritt
Das Wasser trinken Sie über den Tag verteilt. Zum Mittagessen nehmen Sie dann die nächsten fünf eingelegten Pflaumen zu sich. Zum Abendessen folgt dann die letzte Portion.

Was Sie nicht vergessen sollten, ist über den Tag auch genug Mineralwasser (am besten ohne Kohlensäure) zu sich zu nehmen.

Pflaumenkur machen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here