Pieke oder Pike – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Gleichsam wie verwandte Wörter stammt die Pike aus dem Französischen. Die Vokabel pique bezeichnet den Vorgang, jemanden verbal zu verletzen. Die Pike an sich ist eigentlich die Lanze der Landsknechte. Im weiteren Sinne findet sich das Wort auch in der Begrifflichkeit „sich pikieren“ oder auch bei der „von der Pike auf“, was so viel bedeutet, wie von Grund auf.

Richtig: Pike
Falsch: Pieke

Beispiele:

Sie ist pikiert darüber, was der Techniker zu ihr gesagt hat.
Ein pikierter Mensch fühlt sich beleidigt, vernachlässigt oder auch verärgert.
Die Pikierung kann auch ein Vorgang beim Kochen sein, wenn das Fleisch sozusagen aufgespießt wird.

Vorheriger ArtikelPlautze oder Plauze – richtige Rechtschreibung & Beispiele
Nächster ArtikelParafin oder Paraffin – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert. Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here