Quantil in Statistik leicht erklärt + Beispiel

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Was versteht man unter dem Begriff „Quantil“?

Als Quantil bezeichnet man eines der Lagemaße in der Statistik, welches die Daten einer sortierten Reihe unterteilt. Das 30 %-Quantil ist der Wert unterhalb dessen mindestens 30 % der erfassten Daten liegen.

Je nach Unterteilung gibt es auch eigene Namen für die Quantile wie z.B.:

  • Quintil (ist das 20 % Quantil)
  • Quartil (ist das 25 % Quantil)
  • Median (ist das 50 % Quantil)
  • Perzentil (ist das 1 % Quantil)

Wie kann das Quantil nun berechnet werden?

Geht man von einer Familie mit 5 Kindern im Alter von 1, 3, 5, 9 und 13 Jahren aus. Nun soll das 20 %-Quantil berechnet werden. Für das 20 % Quantil nimmt man die Zahl 0,2 und multipliziert diese mit der Anzahl der Daten, in diesem Fall die Anzahl der Kinder, nämlich 5. Somit ergibt sich folgende Formel: 0,2 x 5 = 1

Die Rechnung ergibt 1. Somit nimmt man den 1 Wert der Datenreihe und den um 1 erhöhten, also auch den 2. Wert der Datenreihe und errechnet aus diesen beiden Werten den Mittelwert. Dazu verwendet man folgende Formel: 1 / 2 x (1 + 3) = 2

Das 20 %-Quantil ist die Zahl 2. 20 % der Werte liegen unter der Zahl 2 und 80 % der Werte liegen über der Zahl 2.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.