rechtens / rechten – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Etwas, das rechtens ist, entspricht dem Gesetz beziehungsweise ist richtig. Es könnte auch zu Recht beziehungsweise mit Recht geschehen oder rechtmäßig geschehen sein.

Der Ausdruck ist der Genetiv des spätmittelhochdeutschen Ausdrucks „Das Rechte“.

Richtig: rechtens
Falsch: rechten

Beispiele

• Ich weiß nicht, ob das rechtens war.
• Rechtens gilt dies als fragwürdig.
• Die Auszahlung war rechtens.

Vorheriger ArtikelRecht tun/ recht tun – richtige Rechtschreibung & Beispiele
Nächster Artikelrechts stehend / rechtsstehend – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert. Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here