Reichweite auf Twitter steigern – Tipps & Tricks

Wir zeigen Ihnen mit diesen sieben einfachen Tipps, wie Sie auch als Einsteiger bei Twitter Ihre Reichweite steigern können.

Haben Sie einen Twitter-Plan

Obwohl Twitter auf Grund seiner Einfachheit meist sehr spontan und ungeplant wirkt, sollten Sie sich an eine feste Strategie halten. Insbesondere wenn Sie Twitter auf professioneller Ebene für Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen nutzen wollen, lohnt es sich, einen Contentplan zu erstellen. In diesen tragen Sie Ihre Aktivitäten für die nächsten Wochen und Monate ein. Dabei sollten Sie unbedingt folgende Dinge beachten.
• Wer ist Ihre Zielgruppe und wie möchten Sie sie erreichen?
• Was sind die Themen, über die Sie twittern wollen?
• Was sind hilfreiche und nützliche Quellen für Tweets? Eine Quelle die Ihnen dabei weiterhilft, ist Chip.de RSS Feed.

Tweets über aktuelle Themen steigern Ihre Reichweite

Dank Social Media werden Informationen rasend schnell verbreitet. Was heute noch modern ist, kann morgen längst vergessen sein. Um diesen Trend erfolgreich mitzunehmen, sollten Sie sich stets über aktuelle Themen, Ereignisse und Nachrichten informieren. Diese Inhalte können Sie dann nutzen, um Sie mit Ihren Nachrichten zu verknüpfen. So erfahren mehr Leute von Ihrer Meinung und teilen sie ggf. mit deren Freunden. So generieren Sie zusätzliche Follower und erhöhen somit Ihre Reichweite.

Nutzen Sie die Macht der sozialen Medien und setzen Sie sich mit den richtigen Leuten in Kontakt

Soziale Medien eignen sich hervorragend für einen schnellen Wissensaustausch. Kontaktieren Sie daher Personen, die Ihre Zielgruppe erreichen und über viel Reichweite verfügen. Auch die Teilnahme an Tweet Chats und die Ausgabe von hilfreichen Empfehlungen am Follower Friday (#FF) erhöhen Ihre Reichweite deutlich. Oftmals revanchiert sich die Community mit Retweets und Followings.

Bilder und Links erzeugen Aufmerksamkeit bei den Nutzern

Posten Sie interessante Inhalte und vermeiden Sie Spam-artige Tweets. Die Nutzer honorieren guten Content, weshalb Sie die Plattform auch bevorzugt nutzen. Daher sind Tweets mit Links zu weiteren Informationen bei der Community gern gesehen. Ebenso verhält es sich mit Bildern. Dabei sollten jedoch Urheberrechte strengstens eingehalten werden.

Nutzen Sie Hashtags und Erwähnungen in Ihren Tweets

Die Hashtags sind das Markenzeichen von Twitter. Diese Bezeichnungen in Form von # und @ Zeichen helfen dabei, relevante Informationen und themenbezogene Nachrichten zu identifizieren. Um einen Twitter User zu verlinken, kann man weiterhin den Befehl @USERNAME nutzen.

Tools helfen ungemein beim Twittern

Tools sind machtvolle Helfer bei der Umsetzung ihrer Twitterstrategie. Damit können Sie Tweets löschen, aufschlussreiche Statistiken anzeigen lassen oder Tweets im Voraus planen. Dabei stellt Twitter mit Tweetdeck ihre eigene Analysesoftware zur Verfügung. Wohingegen Buffer die Einbindung zeitgesteuerter Tweets ermöglicht. Hier finden Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Tools:
• Tweetdeck hilft Ihnen dabei, Twitter komfortabler und einfacher zu gestalten, indem Sie beispielsweise mehrere Listen nebeneinander anzeigen.
• Mit Buffer planen Sie Ihre Tweets frühzeitig und können so zeitgenaue Nachrichten versenden. Das erlaubt Ihnen, Tweets auch dann zu veröffentlichen, wenn Sie bereits schlafen. So können erreichen Sie auch internationale Zielgruppen zeitgenau.
• bit.ly ist ein hilfreicher Service, mit dem Sie Links verfolgen können. Der Dienst kürzt Ihren Link auf wenige Zeilen. Auf der Webseite des Anbieters können Sie dann nachverfolgen, wer Ihren Link angeklickt hat. Dadurch filtern Sie Ihre Zielgruppe noch genauer.

Seien Sie authentisch

Twitter ist eine Plattform für den Alltag. Nutzen Sie sie dementsprechend, indem Sie Alltagsthemen und Ereignisse twittern. Teilen Sie mit Ihrer Community, wenn Ihnen etwas Besonderes oder Lustiges passiert ist. Seien Sie dabei aber nicht zu persönlich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere