Royal Revolt 2: Tipps für den Angriff mit Taktik

Neben einer guten Verteidigung spielt natürlich auch der Angriff auf fremde Burgen die wichtigste Rolle in dem kostenlosen App-Game „Royal Revolt 2“. In einem  anderen Artikel hier auf Uni-24.de habe ich bereits die wichtigsten Tipps und Tricks rund um die Verteidigung der eigenen Burg aufgeschrieben. In diesem Artikel kommen nun meine Tipps für den optimalen Angriff auf fremde Burgen. Legen wir also los:

Royal Revolt 2: Die Grundlagen des Angriffs

Bevor ich später einzelne Strategien und Taktiken vorstelle, die man bei einem Angriff verfolgen könnte, stelle ich hier zunächst einmal die Grundlagen eines jeden guten Angriffs vor, die jeder von euch eigentlich kennen sollte.

Welche Faktoren spielen beim Angriff eine Rolle?

1. Level des Helden

Meiner Meinung nach ist das Level des eigenen Helden entscheidend für die Schlacht und sogar wichtiger als die Einheiten und die Zauber, weil mit dem Level des Helden auch die Angriffskraft, die Trefferpunkte und vor allem die Befehlskraft ansteigt. Je höher der Wert der Befehlskraft des Helden ist, desto mehr Einheiten kann man während der Schlacht aufmarschieren lassen.

Das Level des Helden lässt sich auf der einen Seite durch möglichst viel Kampferfahrung erhöhen, auf der anderen Seite kann man das Level aber auch mit Hilfe von Juwelen upgraden lassen.

Royal Revolt - Turnier

2. Zauber und ihr Level

Das zweitwichtigste bei einem Angriff in Royal Revolt 2 sind die 2 Zauber, die man während der Schlacht immer wieder anwenden darf. Mit Hilfe einiger Zauber kann man mehrere Gebäude und fremde Einheiten gleichzeitig beschädigen und sogar komplett eliminieren. Je höher man den eigenen Zauberturm upgadet, desto mehr Zauber werden freigeschaltet und in dem Turm darf man wiederum die Zauber selbst upgraden und somit effektiver machen.

Meiner Erfahrung nach kann ich gut auf Zauber verzichten, die den Gegner nur lähmen oder einfrieren, ihm aber keinen Schaden hinzufügen. Ich würde lieber Zauber anwenden, die möglichst großen und breitflächigen Schaden hinzufügen können. In der Regel nimmt man einen Zauber gegen Gebäude und einen gegen Einheiten.

3. Einheiten und ihr Level

Natürlich sind auch die Einheiten, ihr Level und überhaupt die Wahl der richtigen Einheiten sehr wichtig. Dabei gibt es aber leider auch kein Geheimrezept, welches man bei allen Spielern anwenden könnte. Zunächst einmal sollte man seine Kaserne so hoch es geht upgraden, um alle möglichen Einheiten freizuschalten. Dann sollte man auch darauf achten, dass die Einheiten, die man in der Schlacht verwendet, ebenfalls auf das maximal mögliche Level upgegradet sind.

Bei den Einheiten kann man in der Regel wählen, ob man eher schwächere oder stärkere mit in die Schlacht nimmt. Die schwächeren Einheiten verbrauchen dabei weniger Befehlskraft und man kann mehr von ihnen aufmarschieren lassen. Die stärkeren Einheiten verbrauchen jedoch mehr Befehlskraft und man kann in der Regel nur wenige von Ihnen rufen. Diese Entscheidung würde ich von dem Level meines Helden abhängig machen. Je höher das Level, desto mehr Befehlskraft ist vorhanden und desto stärkere Einheiten kann ich mir zur Hilfe rufen.

4. Schriftrollen nur im Notfall

Schriftrollen lassen sich auch im Zauberturm freischalten und man darf 2 Schriftrollen mit in die Schlacht nehmen. Allerdings sollte man bedenken, dass die Anwendung der Schriftrollen Juwelen kostet. Juwelen bekommt man aber meistens nur sehr schwer und sollte diese nicht einfach so ausgeben. In der Regel sollte man also lieber die Finger von Schriftrollen und ihrer Anwendung lassen. Nur wenn es sich um einen Notfall handelt und man ein bestimmtes Ziel unbedingt erreichen will, sollte man die Schriftrollen benutzen.

5. Ausreichend Brot

Um einen Gegner überhaupt angreifen zu dürfen braucht man als Spieler in Royal Revolt 2 ausreichend Brot. Je höher dein eigenes Level, desto mehr Brot musst du pro Angriff ausgeben. Brot kann man entweder in den eigenen Bauernhöfen herstellen, oder man gibt dafür Juwelen aus, was sich in den meisten Fällen oder nicht wirklich lohnt.

Die Wahl des richtigen Gegners

Nachdem man nun also alles für die Schlacht maximal vorbereitet hat, sollte man sich damit beschäftigen, welchen Gegner man angreifen möchte. Die Wahl des richtigen Gegners hängt aber in erster Linie von den eigenen Zielen ab. Dabei gibt es 3 mögliche Ziele, die man verfolgen könnte:

  1. maximal viel Gold stehlen
  2. maximale Anzahl an Trophäen/Pokalen stehlen
  3. maximale Anzahl an Medaillen erbeuten

Natürlich kann man auch alle 3 Ziele gleichzeitig verfolgen aber in der Regel ist es leichter nur 1 davon zu realisieren. Wenn man zum Beispiel nur maximal viel Geld zum Upgrade der eigenen Burg sammeln möchte, dann sollte man einen schwachen Gegner mit möglichst viel Geld angreifen. Bei so einem Angriff sammelt man zwar nur wenige Pokale und Medaillen aber bekommt dafür mehr Gold.

Wenn man aber mehr Pokale und Medaillen gewinnen möchte, dann sollte man sein Brot dazu benutzen, um stärkere Gegner zu überfallen, für die man mehr Pokale und Medaillen bekommt. Dafür steigt aber auch das Risiko nicht zu 100% zu gewinnen und selbst Pokale zu verlieren.

Vorbereitung auf die Schlacht in Royal Revolt 2

 

Wie bewerte ich die Stärke meines Gegners?

Die Stärke des Verteidigers kann man an vielen einzelnen Faktoren ablesen. Hier oben habe ich ein Beispiel-Screenshot von einem Verteidiger gemacht. Zunächst einmal sieht man oben rechts die Anzahl der Pokale, die der Gegner hat. Diese Zahl sagt aber in der Regel nicht viel aus, weil viele Spieler absichtlich verlieren, um ihre Pokalanzahl möglichst gering zu halten. Warum das gut ist, erkläre ich weiter unten oder im Artikel über die Turniere.

Bei der „möglichen Beute“ wird außerdem die Anzahl der Pokale angezeigt, die man bei der Schlacht gewinnen kann. Je stärker der Gegner ist, desto mehr Pokale kann man in der Regel auch gewinnen. Wenn man also nur wenige Pokale gewinnen kann, dann ist das ein Zeichen dafür, dass der Verteidiger schwach ist.

Was man im Bild oben sonst noch sehen kann sind die Verteidigungstruppen und die Verteidigungsanlagen. Rechts oben sind 5 verschiedene Einheitentypen aufgelistet, die in der Verteidigung der Burg vorhanden sind. Rechts unten werden alle Verteidigungstypen aufgeführt, die ebenfalls verwendet werden. Je kleiner diese Liste ist, desto schwächter müsste der Verteidiger auch sein. Natürlich muss man auch auf die Art der Einheiten achten.

Tipps und Tricks, die man beim Angriff beachten sollte

Türme neben dem Burgtor nicht übersehen

Bei Royal Revolt 2 gibt es einen bestimmten Trick, mit dem man 1 oder 2 Türme vor dem Angreifer versteckt. Der Verteidiger stellt oft links oder rechts neben seinem Burgtor einige Türme auf und als Angreifer übersieht man vor allem die Türme auf der rechten Seite. Wenn man das Burgtor aber VOR den Türmen zerstört, dann ist der Angriff vorbei und man hat nicht 100% der Verteidigung des Gegners zerstört. Infolgedessen bekommt man auch nicht alle 3 Kronen und nicht 100% der Beute.

Aus diesem Grund sollte man bereits VOR der Schlacht auf der Karte nachschauen, ob dort Türme oder sonstige Verteidigungsanlagen vorhanden sind, die man zerstören sollte.

Turm rechts neben dem Burgtor

Bomben können weggekickt werden

Bombentürme können einen erheblichen Schaden an der Armee des Angreifers anrichten, weil Bomben meistens nicht nur eine Einheit sondern so ziemlich alle Einheiten gleichzeitig schädigen, die sich in Reichweite der Bombe befinden. Man sollte aber auch wissen, dass Bomben mit Hilfe des Helden wieder zurück gekickt werden können. Somit kann man mit diesen Bomben sogar den Verteidiger schädigen und Gebäude zerstören. Um so eine Bombe wegzutreten schickt man seinen Helden einfach in Richtung der Bombe und sie wird automatisch weggekickt.

Royal Revolt 2 Bomben

Zauber zum richtigen Zeitpunkt anwenden

Oft wendet man den Zauber zu einem falschen Zeitpunkt an und verschwendet dadurch wichtige Zeit und Energie. Ein Zauber erfasst in der Regel alles, was sich in direkter Umgebung des Helden befindet. Aus diesem Grund sollte man immer versuchen den maximalen Schaden anzurichten, indem man den Helden neben maximal viele Verteidigungsanlagen stellt oder darauf wartet, bis die nächste Verteidigungswelle der Einheiten ankommt. Im Idealfall sollte man so eine Welle mit Einheiten + einige Gebäude mit dem Zauber gleichzeitig treffen.

Zauber anwenden - Royal Revolt 2

Der Held regeneriert sich selbst

Eine weitere Tatsache, die man wissen sollte ist, dass der Held sich bzw. seine Lebensenergie selbst regenerieren kann. Wenn man also zu viele Lebensenergie verloren hat und kurz davor ist zu sterben, dann sollte man den Helden etwas zurückziehen und ihn einige Zeit lang unbeschadet stehen lassen. In dieser Zeit wird sich die Lebensenergie wieder erhöhen und man kann weiter kämpfen.

Einheiten, Zauber und Strategie selbst testen

Eine gute Möglichkeit verschiedene Einheiten, Zauber und Schriftrollen zu testen bietet die eigene Verteidigung. In der eigenen Burg kann man die Verteidigung nämlich jederzeit kostenlos testen. Hier kann man nicht nur die eigene Verteidigung sondern auch so ziemlich alles andere wie verschiedene Strategien, Einheiten und Zauber testen. So verliert man kein Brot und keine Pokale, kann mehr Erfahrung sammeln und besser entscheiden, welche Einheiten und Zauber man bei der nächsten Schlacht verwenden will.

Pokale absichtlich verlieren, um im Turnier zu gewinnen

In dem Artikel über die Turniere habe ich diese Strategie bereits einmal erklärt. Viele erfahrene Spieler, die Clash of Clans oder andere ähnliche Spiele wie Royal Revolt 2 spielen, kennen und wenden diese Strategie an.

Was man wissen sollte:

Je mehr Pokale man im Laufe des Spiels sammelt, desto schwieriger werden die Gegner und desto schwerer wird es zu gewinnen. Je stärker die Gegner, desto weniger Pokale und Medaillen erhält man bei einem Sieg.

Deswegen:

Aus diesem Grund verlieren viele Spieler extra gegen schwache Gegner und reduzieren ihre eigene Verteidigung auf das Minimum, um auch bei Überfällen zu verlieren und somit schnell die eigenen Pokale zu reduzieren. Je weniger Pokale man anschließend hat, desto schwächer werden die Gegner, die einem angeboten werden.

Nachdem man seine Pokale auf ein Minimum reduziert hat, meldet man sich in einer neuen Liga an und fängt an seine Gegner zu überfallen. Da man nur schwache Gegner bekommt, gewinnt man jedes mal und außerdem erhält man selbst für die schwachen Gegner sehr  viele Medaillen, sodass man innerhalb der Liga schnell aufsteigt und am Ende auch gewinnt.

Eure Tipps, Tricks und Strategien zum Angriff

Wenn ihr noch weitere Tipps für den Angriff bei Royal Revolt 2 habt, dann würden wir uns alle sehr über einen Kommentar freuen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere