Rückrat oder Rückgrat – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Was das Rückgrat bezeichnet, dürfte jedem klar sein. Da man beim Sprechen das „g“ oft nicht betont, wird das Wort fälschlicherweise oft auch ohne diesen Buchstaben geschrieben. Dabei stammt der zweite Wortteil, das „Grat“, vom gleichnamigen Nomen für einen Bergrücken.

Richtig: Rückgrat
Falsch: Rückrat

Beispiele:

Manchmal muss man auch Rückgrat beweisen.
Wenn ich mich davor nun drücke, habe ich kein Rückgrat.

Vorheriger Artikelrot sehen oder rotsehen – richtige Rechtschreibung & Beispiele
Nächster ArtikelSchienenbein oder Schienbein – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert. Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here