satthaben /satt haben – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Etwas satthaben tut man vor allem dann, wenn man von einer Tätigkeit oder Situation genug hat. Es ist ein Synonym für das Wort „überdrüssig“ und wird meist im gleichen Kontext verwendet.

Richtig: satthaben
Falsch: satt haben

Beispiele:

1. Er wird sie schon sehr bald satthaben.
2. Ihr war klar das sie das Studium sehr schnell satthaben würde.
3. Sie würden das ständige Fehlen von ihm schnell satthaben.

Vorheriger Artikelsattbekommen/satt bekommen – richtige Rechtschreibung & Beispiele
Nächster Artikelsaubermachen /sauber machen – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert. Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here