Schaffelle reinigen – das sollten Sie unbedingt beachten!

Echte Schaffelle halten warm, sind kuschelig und werden gerne als Unterlage in Betten auf Sitzmöbel, und so weiter, benutzt. Verschmutzungen oder Gerüche sind mit der Zeit sehr schnell wahrnehmbar. Deshalb empfiehlt es sich, das echte Schaffell bei häufigem Gebrauch richtig zu reinigen. Als Naturprodukt ist ein echtes Schaffell ein sehr hochwertiges Material. Da das Schaffell den Körper eines Schafes nun nicht mehr umgibt, um es mit Talg des Schafes automatisch nachzufetten, müssen Sie es selbst per Hand reinigen und pflegen.

Das gelingt Ihnen am besten mit einem speziellen Reiniger für echte Schaffelle oder alternativ mit milden Waschreinigern, Haarshampoo oder Wollwaschmittel, welches Sie entweder zum Wasser in die Badewanne oder in das Waschbecken hinzugeben. Waschen Sie das echte Schaffell niemals in der Waschmaschine. Dann ist es kaputt. Dosieren Sie den hinzugefügten Reiniger sparsam. Es schadet dem Schaffell nicht, es etwas länger einweichen zu lassen und danach mit klarem Wasser gut abzuspülen.

Bevor Sie das nasse Schaffell auf die Leine hängen, lassen Sie es gut abtropfen, nicht auswringen! Wenn der Wasserspeicher gut abgetropft ist, hat das Schaffell ein weitaus geringeres Eigengewicht. Den Unterschied werden Sie merken. Lassen Sie das Schaffell in aller Ruhe richtig trocknen. Dabei sollten Sie auf ein Bürsten oder Auskämmen des Fells ganz verzichten. Selbst wenn es so scheint, als wäre das Schaffell total verfilzt. Es genügt, im trockenen Zustand das Schaffell mit den Fingern vorsichtig zu durchfahren. Die Schaffellhaare richten sich danach automatisch wieder. Auf diese Art und Weise lässt sich ein echtes Schaffell ohne Schaden immer wieder optimal reinigen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here