schlechtgelaunt / schlecht gelaunt – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Viele Menschen sind morgens sehr schlecht gelaunt, das heißt das sie eher mürrisch und unfreundlich sind. Redet man davon, dass man schlecht gelaunt ist, schreibt man es auseinander. Zusammen geschrieben wird es oft dann, wenn über jemanden geredet wird.

Richtig: schlechtgelaunt / schlecht gelaunt
Falsch: schlechtgelaund

Beispiele:

1. Sie mochten den schlechtgelaunten neuen Mitarbeiter nicht.
2. Gestern war ich sehr schlecht gelaunt.
3. Heute habt er einen sehr schlechtgelaunten Tag.

Vorheriger Artikelschlecht gehen / schlechtgehen – richtige Rechtschreibung & Beispiele
Nächster Artikelschlecht machen /schlechtmachen – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert. Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here