(sich) rarmachen / rar machen – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Sich rarmachen bedeutet, dass jemand sich absichtlich nicht oft sehen lässt. Dies kann aber auch geschehen, weil jemand wenig Zeit hat. Das Verb wird eher umgangssprachlich gebraucht.

Richtig: (sich) rarmachen
Falsch: (sich) rar machen

Beispiele

• Ich habe keine Zeit, ich muss mich rarmachen.
• Er hat sich letzte Woche rargemacht.
• Vor den Prüfungen werden wir uns rarmachen.

Vorheriger ArtikelRad fahren, radfahren – richtige Rechtschreibung & Beispiele
Nächster ArtikelRat suchend / ratsuchend – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert. Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here