Sind aramäisch & hebräisch verwandte oder identische Sprachen?

Wenn man die Bibel zu Grunde legt, stellt man fest, dass Yeshua der Jesus der Christen mal Aramäisch mal Hebräisch spricht, das ist die Frage berechtigt ob es sich hierbei vielleicht um ein und dieselbe Sprache handelt, wobei die eine ein Dialekt der anderen sein könnte. Die Antwort findet sich ebenfalls in der Bibel.

Aramäisch und Hebräisch gehören zur selben Sprachfamilie

Aramäisch war zur Zeit Jesus die Umgangssprache in Palästina. Jesus hat natürlich diese Sprache auch gesprochen. Aramäisch ist ebenso wie Hebräisch eine der semitischen Sprachen.
Das (Alt)-Hebräisch aus der Bibel war bereits zur damaligen Zeit eine beinahe tote Sprache, die sich ins besondere auf den Kult bezog. Da Jesus jedoch stets aus der hebräischen Bibel zitiert, weil er die Psalmen daraus in Hebräisch auswendig darbieten konnte, war ihm mit Sicherheit diese Sprache geläufig.
Es könnte eine gewisse Parallele zum Lateinischen gesehen werden, das mittlerweile wie damals das Hebräische heute eine tote Sprache darstellt, die heute noch von Klerikern, Humanisten und anderen Gelehrten verstanden, gelesen und geschrieben wird und natürlich immer noch gelehrt wird. Und daneben existiert eine moderne romanische Umgangssprache zum Beispiel das Italienische, das dem damaligen Aramäischen entspricht.
Das Alte Testament ist in Hebräisch verfasst, wenige Passagen darin sind jedoch auf Aramäisch.
Jesus sprach also Aramäisch. Er muss jedoch auch des Hebräischen mächtig gewesen sein, sonst hätte er nicht ständig das Alte Testament bemühen können. Aramäisch ist aber erwiesen nicht die gleiche Sprache wie Hebräisch, aber beide Sprachen gehören der semitischen, afroasiatischen Sprachfamilie an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here