Small Block & Big Block Motor – was ist der Unterschied?

Small Block & Big Block Motor

Unter Autoenthusiasten ist die Debatte über Big Block vs. Small Block Motoren eine Debatte, die lebhafte Diskussionen und starke Meinungen anregen kann. Viele Fahrer bevorzugen den einen Typ gegenüber dem anderen. Tatsache jedoch ist, dass sowohl Big Block als auch Small Block Motoren ihre individuellen Vorteile haben.

Was ist ein Small Block Motor?

Vereinfacht ausgedrückt, ist ein Small Block Motor einfach physikalisch kleiner als ein Big Block Motor. Aufgrund der kleineren Baugröße weisen die Kolben in der Regel kleinere Bohrungen und kürzere Hübe auf, was zu einem geringeren Hubraum führt.

Wegen dieser kleineren Bauweise produzieren sie normalerweise nicht so viel Leistung. Sie gleichen dies jedoch aus, indem sie leichter sind. Geringes Gewicht kann das Handling und die Beschleunigung verbessern. Je weniger Gewicht der Motor transportieren muss, desto besser.

Während die meisten Motorkonstruktionen nicht mit dem Gedanken an eine deutliche Erhöhung des Hubraums entwickelt werden, ermöglicht eine sorgfältige Arbeit Änderungen des Bohrungsdurchmessers und der Hublänge für mehr Leistung. Darüber hinaus tauschen sich in der Regel viele Teile mit anderen Motoren derselben Familie aus oder können aufgerüstet werden, so dass Bastler die Möglichkeit haben, ihre Fahrzeuge für eine optimale Leistung anzupassen.

Die Geschichte des Small Block Motors

Chevy stellte 1955 seinen beliebten Small Block V8 vor und bot dieses Motordesign in den Modellen Corvette und Bel Air an. Es dauerte nicht lange, bis Autofreunde den kleinen, aber leistungsstarken Motor zur Kenntnis nahmen, der bei niedrigem Gewicht hohe Leistung lieferte. Der Motor erhielt schnell den Spitznamen “Mighty Mouse” – nach dem beliebten Cartoon der damaligen Zeit – und wurde zum neuen Standard für GM-Motoren. Später wurde der Spitzname einfach “Mouse” und öffnete die Tür für den Big Block-Motor, der bei Enthusiasten liebevoll als “Ratte” bezeichnet wurde.

Das Vermächtnis der Small Block Motoren

Als Chevy den Small Block V8 in seine Autos einbaute, änderte er die Automobile für immer. Der Motortyp beeinflusste zukünftige Motorenkonstruktionen, sowohl innerhalb der Chevrolet Muttergesellschaft General Motors als auch bei den Wettbewerbern. Aufgrund seiner geringen Größe, Langlebigkeit und Leistung wurde er zum bevorzugten Motor für Hot Rods, Muscle Cars, Drag Racing und Rundstrecken.

Zum Zeitpunkt der Einführung war der Motor nicht als Small Block bekannt. Es war vielmehr eine Innovation, die fast doppelt so viel Leistung lieferte wie Fords führender Flathead und gleichzeitig leicht und preiswert war.

Was ist ein Big Block Motor?

Ein Big Block Motor ist physisch größer und wiegt mehr als ein Small Block. Größere Bohrungen, längere Hübe, größere Ventile und Anschlüsse können zu einer wirklich erstaunlichen Leistungserzeugung führen. Wenn ein Small Block ein schneller und wendiger Weltergewichtsboxer ist, kann ein Big Block ein verheerendes Schwergewicht sein. Diese Kraft hat jedoch ihren Preis, das Gewicht – die zusätzlichen Pfunde über der Vorderachse eines Autos bestrafen Handling und Beschleunigung, obwohl das Beschleunigungsproblem mit Leistung überwunden werden kann.

Die Geschichte der Chevy Big Block Motoren

Als Chevrolet 1958 die Big Block Motoren der Mark I- oder W-Serie vorstellte, wurden sie als eine Reihe von V8-Motoren mit großem Hubraum konzipiert, die für die schwereren Pkw der Nachkriegszeit benötigt wurden. Der Motor änderte im Laufe der Jahre seine Formate und entwickelte sich schließlich zu den viel gefeierten Leistungsvarianten 396, 427 und 454 und überzeugte Auto-Performance-Enthusiasten dank seines konstant hohen Drehmoments.

Big Block Motoren wurden entwickelt, um leichten Lkw und Pkw zusätzliche Muskeln zu verleihen. Der erste Markteintritt gab schwereren Fahrzeugen das nötige Drehmoment, eroberte aber, wie der kleine Block davor, schnell die Herzen von Muscle Car-Enthusiasten und Hot Rodern.

Nachdem Chevrolet seinen Big Block vorgestellt hatte, folgten Ford und Chrysler und boten ihre eigenen Versionen von Small und Big Blocks an. Die meisten Diskussionen über die beiden Motortypen beziehen sich heute auf Chevy-Angebote. Die ähnlichen Motoren anderer Hersteller sind interessant und genauso unterhaltsam zu fahren wie die GM-Modelle.

Big Block vs. Small Block Motor: Welcher ist besser?

Sowohl Big Blocks als auch Small Blocks haben ihre Vor- und Nachteile. Es kommt darauf an, was Sie von Ihrem Motor erwarten. Der Small Block wiegt weniger, was ihm einen Vorteil bei der Beschleunigung und dem Handling geben kann. Der Big Block hat jedoch mehr Drehmoment, was ihm helfen kann, die Nachteile zu überwinden, die mit dem zusätzlichen Gewicht verbunden sind.

Letztendlich wählt der Fahrer, was er bevorzugt, abhängig vom individuellen Gewicht des Fahrzeugs, der gewünschten Leistung und den Gesamtkosten. Einer ist nicht unbedingt besser als der andere. Es geht nur darum, den richtigen Motor für den jeweiligen Einsatzzweck zu wählen.

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here