So können Sie Ton selber brennen – Anleitung

Fertige Werke aus Ton werden gebrannt, damit das Material widerstandsfähig ist und gebraucht werden kann. Die Brenntemperatur ist von mehreren Faktoren abhängig, so wie der Beschaffenheit des Materials, der Weiterverarbeitung des Werks und mehr. Ton wird aufgrund der hohen Temperaturen in der Regel in speziellen Öfen gebrannt.

Ton und Brennofen zum Brennen benötigt

Ton kann in diversen Schamottierungen gefunden werden. Die Schamottanteile sind für die Herstellung und den Brand von Tonwaren von grosser Bedeutung. Wenig schamottierter Ton ist viel weicher und somit leichter zu formen als grob schamottierter Ton und wird auch kleiner beim Brennen.

Werkstücke aus Ton vorbereiten

Bevor es gebrannt wird, sollte das Werkstück aus Ton gut getrocknet werden, am Besten in kühlen und feuchten Räumen wie Kellerräumen. Alternativ können Sie die Werke auch in Trockenschränken lagern. Bei Zimmertemperaturen können Sie in Wasser getränkte Papierstücke auf den Ton legen, wodurch Sie ein langsames Trocknen sicherstellen.
Der sogenannte Scherben verändert während des Trocknens seine Eigenschaften. Während er anfangs sehr feucht ist, wird er immer trockener und der Scherben fühlt sich kühl an. Ein brennreifer Tonscherben fühlt sich nicht mehr kühl an und ist nur noch relativ saugfähig.

So klappt das Brennen

Der Ton wird meist in zwei Schritten gebrannt. Der erste Prozess heisst Roh- oder Schrühbrand. Dabei wird bei Temperaturen von 800-1100°C gebrannt. Danach ist der Ton fest, jedoch immer noch saugfähig. So können Sie Ihr Werk mit einer Glasur verzieren. Nach dem Glasieren wird der Ton nochmals gebrannt. Der sogenannte Glasurbrand findet bei Temperaturen ab 1000°C statt.

Die Weiterverarbeitung von Ton

Achten Sie beim Kauf von Glasuren nach dem Brennen darauf, dass bleihaltige Glasuren nicht für Gebrauchskeramik geeignet ist. Durch Tauchen oder Übergiessen entstehen die besten Glasuren. Wenn Sie keinen eigenen Brennofen für Ton haben, können Sie Ihr Werk gegen eine kleine Gebühr bei vielen Töpfereien, Bastelgeschäften und verschiedenen Freizeiteinrichtungen brennen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here