So machen Sie Epoxidharboden ganz einfach selbst – Anleitung + Video

Wenn ein Boden wie der Epoxidharboden plötzlich gelingt und selbst gemacht werden kann, spart sich jeder viel Zeit und Nerven. Und so ist dieser Boden binnen weniger Schritte selbst zu machen. Dabei braucht es noch nicht mal mehr große handwerkliche Kenntnisse.

Farbwalze, Staubsauger, als auch Nagelwalze und Abklebefolie machen den größten Teil der benötigten Werkzeuge aus. Doch dann fehlen schließlich die Schutzbrille, als auch der Quarzsand. Wenn dann noch an Nagelschuhe, Schutzkleidung und alles was für den Schutz benötigt wird, gedacht wurde, kann es losgehen.

Solch ein Boden kann mit einem PVC Boden verglichen werden, weil es sich hierbei um ein kunststoffähnliches Material handelt. Es ist vor allem die Beschaffenheit, als auch die chemische Zusammensetzung, welche den Unterschied gegenüber anderen Materialien ausmacht.

Bevor losgelegt wird, muss die Schutzkleidung angelegt werden. Diese kann am besten im Fachhandel käuflich erworben werden.

Bevor ein Boden dann verlegt, oder gemacht werden kann, muss erst mal für Ordnung gesorgt werden. Daher alles schön sauber machen. Die unteren Teile der Wände müssen mit Schutzfolie abgedeckt werden. Somit kann verhindert werden, dass Harzspritzer auf die Tapete, oder Wand gelangen. Wichtig ist, dass die Grundierung, welche für den Harzboden gebraucht wird, immer nach den Angaben des Herstellers zusammengemischt wird. Um alles richtig zu machen, sollte die Vorgabe nur zwei Prozent vom Ergebnis abweichen. Wer dies berücksichtigt, kann schon bald einen neuen Boden sein Eigen nennen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here