Sprachliche Gestaltungsmöglichkeiten beim Kommentar – Übersicht

Die unzähligen Gestaltungsmöglichkeiten beim Kommentieren sind grob in zwei Bereiche einzuordnen:

Sprachliche Gestaltung:

Emotionalität der Wortwahl

Stilistische Gestaltung:

– Metaphern
– Vergleiche
– Zitate (sowohl direkt als auch indirekt)
– Ausrufe
– rhetorische Fragen

Mittel zur sprachlichen Gestaltung

Emotionale Färbung durch Wahl bestimmter Wörter:

Beispiele

– Terrorist/Freiheitskämpfer zur Darstellung oder Einschätzung eines einzelnen oder mehrerer Menschen, hier wahlweise negativ oder positiv konnotiert, obwohl beide Gruppen Kampfhandlungen vollziehen
– altehrwürdig statt altbacken, um eine mitunter veraltete Tradition positiv konnotiert zu beschreiben
– Netzgigant (zur Hervorhebung der Größe und unter Umständen Monopolstellung einer Firma, die im Netz agiert)

Häufig verwendete Wörter, um Sätzen emotionale Färbung zu verleihen:

natürlich, offensichtlich, wahrscheinlich, sicher, scheinbar/offenbar, erwartungsgemäß

Stilistische Mittel

Metaphern, vergleichende Bilder, Einschaltungen, Tautologien
– der rote Hahn (als Sinnbild für das Feuer)
– unter die Haube kommen (die Haube galt früher als Kennzeichen der verheirateten Frau)
– „Los, los!“
Direkte und indirekte Zitate
– „Wir denken selten an das, was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.“ (Arthur Schopenhauer)
– „Die Sanitäter haben mir sofort eine Invasion gelegt.“ (Fritz Walter Junior)
– Wie dem Bericht der süddeutschen Zeitung zu entnehmen ist, handelt es sich bei den Verhafteten um Rekruten der Bundeswehr.
Ironie, Humor und Satire
– Satire: „Wo beginnt menschliches Leben?“ – Titanic Magazin, Ausgabe Juli 2001, Titelseite (Bildüberschrift eines Fotos des Schauspielers Roland Koch in ungünstiger Position)
– Ironie: „Nein, nein, ich liebe tiefe Kratzer im Kotflügel!“
– Selbstironie: „Mit einem Gesicht wie meinem kann dieses Halloween nichts mehr schiefgehen.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere