Steakholder oder Stakeholder – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Stakeholder ist ein Begriff aus dem Wirtschaftsdeutsch. Hinter einem Stakeholer kann sich eine Person oder eine Gruppe von Personen verbergen, es können Mitarbeiter, Lieferanten, Kunden, Aktionäre oder Geldgeber sein. Ein Stakeholder ist jemand, der an der Entwicklung eines Unternehmens oder einem Vorgang im Unternehmen interessiert ist.

Dabei steht der Wortteil „Stake“ für Pfahl. Heute meint es eher Einsatz oder Anteil, ursprünglich wurde wohl an den Pfahl gedacht, mit dem die Claims abgesteckt wurden.

Richtig: Stakeholder
Falsch: Steakholder

Beispiele

Ein Stakeholder möchte sein Kapital sicher und gewinnbringend anlegen.
Ein Stakeholder möchte ein qualitatives Produkt zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Vorheriger Artikelstiebitzen oder stibitzen – richtige Rechtschreibung & Beispiele
Nächster Artikelstaubgesaugt oder gestaubsaugt – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert. Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here