Stehle oder Stele – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Der Begriff Stele entstammt ursprünglich der griechischen Antike und bezeichnet einen hohen, in aller Regel freistehenden, Pfeiler. Stelen haben eine meist quadratische Grundfläche und dienten im Altertum als Grabmale, Gedenkstätten oder auch Grenzsteine. Vermutlich gründet sich das fälschlicherweise zugefügte „h“ zu „Stehle“ auf das identisch klingende Verb „stehlen“, das jedoch keinerlei sprachgeschichtliche Gemeinsamkeiten zur Stele aufweist.

• Richtig: Stele
• Falsch: Stehle

Beispiele:

• Je mächtiger ein König war, desto prächtiger ließ er seine Stele ausschmücken.
• Auf alten Friedhöfen finden sich auch heute noch die Stelen berühmter Verstorbener.
• Diese Stele trennt zwei bedeutende Herrschaftsgebiete.

Vorheriger ArtikelTerasse oder Terrasse – richtige Rechtschreibung & Beispiele
Nächster ArtikelStehgreif oder Stegreif – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert. Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here