Substanzwert in VWL leicht erklärt + Beispiel

Definition & Erklärung: Substanzwert

Prinzipiell unterscheidet man den Substanzwert in der Unternehmensbewertung und den Substanzwert in der Rechnungslegung.

Der Substanzwert in der Unternehmensbewertung

1. Der Substanzwert als Reproduktionswert

Der Netto-Substanzwert ist das in Zeitwerten bezeichnete Reinvermögen abzüglich jedes Fremdkapitals. Wird das Fremdkapital nicht abgezogen, nennt man es Bruttosubstanzwert. Die nachfolgende Berechnungsformel wird als Reproduktionswert bezeichnet.

Wiederbeschaffungs-/Wiederherstellungskosten des betrieblichen Vermögens

+ Veräußerungserlöse des nicht betriebsnotwendigen Vermögens (= Bruttossubstanzwert)

– Schulden unter Annahme einer Unternehmensfortführung

= (Netto-) Substanzwert.

2. Der Substanzwert als Wert vorgeleisteter Ausgaben

Der Wert der Unternehmenssubstanz ist der Barwert durch Vorleistung ersparter Investitions-, Reinvestitions- und Betriebsausgaben, wenn das Unternehmen insgesamt gekauft wurde.

3. Verhältnis von Substanzwert und Ertragswert

Der Substanzwert wird mit Mindestertragswert, Höchstertragswert oder Normalertragswert verglichen. Mindestertragswert ist der Substanzwert dann, wenn die Ausgaben der Vergangenheit ihren Niederschlag in der Substanz gefunden haben. Der Substanzwert ist der Mindestertragswert, der für den Nachbau aufgewendet werden müsste. Ob sich ein solcher Nachbau lohnt, kann nur ein Gesamtbewertungsverfahren beurteilen. Ähnlich verhält es sich mit dem Substanzwert als Höchstertragswert. Auch als Normalertragswert wäre der Begriff Substanzwert nicht entsprechen, es ergäbe sich eine Verzinsung des Substanzwertes.

4. Substanzwert als eigenständige Wertkategorie

Der Unternehmenswert ist der mit einem Gesamtbewertungsverfahren erstellte subjektive Fortführungswert, der nur dem Liquidationswert gegenübergestellt werden kann.

Der Substanzwert in der Rechnungslegung

Hierfür wird die Bilanz des Unternehmens zugrund gelegt. Zu den Aktiva gehört der Substanzwert, alle Verbindlichkeiten und Schulden werden den Passiva zugeordnet. Die Berechnung des Substanzwertes werden bei Liegenschaften und Immobilien angewendet, die von Sachverständigen vorgenommen werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here