T-Shirt-Druck / Beflockung entfernen – Schritt für Schritt Anleitung

T-Shirt-Druck / Beflockung entfernen

Mitunter kommt es vor, dass ein Aufdruck oder eine Beflockung einfach nicht gelungen ist. Das stört die Optik des gesamten Textils und beeinträchtigt daher auch ihr Outfit negativ. Doch was kann man unternehmen, wenn man den Aufdruck auf dem Shirt loswerden will? Wer auf diese Frage eine Antwort haben möchte, der sollte hier weiterlesen. Erfahren Sie im Folgenden alles über das Entfernen von Beflockungen und Prints auf dem Shirt. Außerdem lernen Sie, was bei den Methoden zu beachten ist und welche Hausmittel sich für das Entfernen einer Beflockung empfehlen.

So gehen Sie beim Entfernen des T-Shirt-Drucks vor

Das Entfernen eines Aufdrucks gelingt in den meisten Fällen ganz leicht und ohne großen Aufwand. Zunächst benötigen Sie eine glatte Fläche, die Sie als Untergrund nutzen können. Wischen Sie diese mit einem Tuch ab und entfernen Sie gegebenenfalls Rückstände. Checken Sie die Angaben im Etikett des Oberteils. Hier ist verzeichnet, welche Temperaturen das Textil aushält. Dann legen Sie ein Handtuch in das T-Shirt hinein. Auf diese Weise wird der Stoff geschützt. Legen Sie das Oberteil auf die Unterlage und streichen Sie es glatt.

Nun nehmen Sie einen Fön zur Hand, um den Druck zu erhitzen. Dabei gehen Sie ganz gleichmäßig vor. Wichtig ist, dass der Fön nicht zu nah an das Textil gehalten wird. Ansonsten kann der Stoff beschädigt werden. Anschließend geht es darum, das T-Shirt mit heißem Wasserdampf zu bearbeiten. Hier ist das Bügeleisen der passende Helfer. Entweder bügeln Sie ein feuchtes Tuch über den Flock oder Sie schalten die Dampffunktion des Bügeleisens ein.

Solange der Print noch warm ist, führen Sie ein spitzes Werkzeug wie zum Beispiel ein Messer unter den Druck. Versuchen Sie dabei, den Flock anzuheben. Hier ist wichtig, dass Sie vorsichtig zu Werke gehen. Ist es noch nicht möglich, den Druck abzulösen, nutzen Sie erneut den Fön, um das Shirt zu erhitzen. Auch das Dampfbügeleisen findet ein weiteres Mal Verwendung. Mitunter sind mehrmalige Behandlungen nötig, ehe sich der Print löst. Ziehen Sie diesen dann nach und nach von Shirt ab.

Die Rückstände des T-Shirt-Drucks beseitigen

Auch wenn Sie sehr genau arbeiten, bleiben bei dieser Technik häufig noch Rückstände des T-Shirt-Prints zurück. Diese lassen sich aber ebenfalls sehr leicht entfernen. Dazu nutzen Sie ein leicht angefeuchtetes Tuch, mit dem Sie vorsichtig über das Textil reiben. Sobald die Reste entfernt sind, platzieren Sie das Shirt in der Waschmaschine und starten den standardmäßigen Waschgang bei 30 Grad.

T-Shirt-Flock mit Hausmitteln entfernen

Sie können aber auch andere Mittel heranziehen, um den Flock oder den Druck auf dem Shirt loszuwerden. Diverse Hausmittel, die in jedem Haushalt zu finden sind, erweisen sich dabei als praktische Helfer.

Viele Menschen verwenden zum Beispiel Feuerzeugbenzin. Dies ist nicht nur hilfreich, wenn es darum geht, Flecken zu entfernen. Es löst auch den Spezialkleber von Beflockungen und Aufdrucken. Gehen Sie bei der Anwendung aber sehr präzise vor. Für empfindliche Materialien ist diese Technik nicht geeignet. Wichtig ist außerdem, dass Sie diese Technik nur in gut belüfteter Umgebung probieren, am besten im Freien. Sie tragen das Lösungsmittel mit einer Pipette auf. Schon nach kurzer Zeit wird der Aufdruck weicht. Sie können ihn dann abschaben. Dabei verwenden Sie einen Glaskeramikschaber oder einen einfachen Spachtel. Das Problem bei dieser Methode ist, dass nach dem Entfernen noch die Umrisse des Prints zu sehen sind.

Wer eine Heißluftpistole besitzt, der kann auch diese einsetzen. Dabei achten Sie auf einen gleichbleibenden Abstand zwischen Textil und Hitzequelle und stellen die Temperatur auf etwa 400 Grad. Der Hitzestrahl darf allerdings nicht auf einem Punkt auf dem Textil verbleiben, sondern muss immer bewegt werden. Ist ein Bereich etwa zehn Sekunden lang behandelt worden, können Sie den Aufdruck abziehen. Dies gelingt meist ganz ohne Rückstände.

Was ist beim Entfernen der Beflockung auf dem T-Shirt zu beachten?

Von Nagellackentferner sollten Sie eher Abstand nehmen. Dieser ist nicht für das Entfernen von Aufdrucken geeignet, da er Beschädigungen des Textils nach sich zieht. Das in der Flüssigkeit enthaltene Aceton greift die Farben des Oberteils an.

Fazit: Verschiedene Möglichkeiten beim Flockentfernen

Mit einem Dampfbügeleisen und einem Fön erzielen Sie beim Entfernen eines T-Shirt-Flocks gute Ergebnisse. Alternativ können Sie auch auf eine Heißluftpistole oder vorsichtig dosiertes Feuerzeugbenzin setzen.

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here