Text schreiben & mit Drucker drucken – welche Möglichkeiten hat man (kostenlos)?

Text schreiben & mit Drucker drucken

Das Schreiben von Texten am Computer und das anschließende Drucken dieser Texte und Dokumente auf Papier gehört in der Regel zu den Hauptaufgaben des Computers und ist in der heutigen modernen Welt quasi unerlässlich. Dieser Artikel erklärt, wie der Nutzer kostenfrei Texte schreiben und diese dann auch drucken kann, denn die meisten Programme für die Textverarbeitung sind kostenlos.

Welche Programme sind auf einem Computer schon vorinstalliert und eigenen sich zur Textverarbeitung?

Auf jedem Computer mit Windows findet sich der sogenannte Texteditor oder das Notepad. In diesem Editor kann der Nutzer Text eingeben, den Text speichern und diesen auch ausdrucken. Doch das Notepad kann noch viel mehr und beherrscht dabei auch die Formatierung von Texten.

Das bedeutet, dass der Nutzer hier auch Schriftgröße, Farbe und natürlich auch die Schrift selbst einstellen und damit das Dokument formatieren kann.

Unter OS X nennt sich das Programm TextEdit und ist ebenfalls schon auf dem Computer beim Kauf vorinstalliert. Dieser Basis-Editor ist vollkommen ausreichend, wenn der Nutzer einen kurzen Brief schreibt oder eine Arbeit verfasst, die wenig Formatierung benötigt. Wer mehr Funktionalitäten benötigt und komplexere Dokumente erstellen möchte, wird im Internet mit einigen Lösungen für dieses Problem fündig.

Kostenfreie Programme aus dem Internet

Das Internet bietet eine Vielzahl von kostenfreien Lösungen, um Texte zu bearbeiten. In erster Linie findet sich hier das OpenOffice. Es ist eine Anwendung, die ähnlich zu Microsoft Office die Programme Writer (Word), Impress (PowerPoint) und Calc (Excel) vereint. Auch das Aussehen und das Layout der Programme sind dabei zu Word sehr ähnlich und das Programm ist vollständig kostenfrei. Es ist dabei für Windows, Mac und auch Linux im Internet zum Download erhältlich. Das OpenOffice unterstützt dabei auch das gleiche Dateiformat wie auch Microsoft Word oder PowerPoint, sodass die Dokumente zwischen den Programmen auch ausgetauscht werden können. Sollte Ihr Kollege eine Datei in Microsoft Word erstellt haben, so können Sie diese mit OpenOffice Writer ebenfalls öffnen und bearbeiten.

Für das Arbeiten mit vielen und mit großen Daten kann Notepad++ sehr sinnvoll sein. Dabei handelt es sich um eine Erweiterung des Standard-Texteditors, welche gut mit großen Datenmengen umgehen kann. Diese Anwendung bietet dem Nutzer dabei auch verschiedene Einstellungen zur Formatierung und Textbearbeitung.
Beide Anwendungen eigenen sich auch, um die erstellen Dokumente zu drucken. Auch beim Drucken können verschiedene Einstellungen bezüglich des Layouts getroffen werden.

Das Drucken

Für das Drucken wird natürlich ein Drucker benötigt. Die neuen Geräte können dabei einfach mittels eines USB-Kabels an den Computer angeschlossen werden und sind sofort startklar. Ältere Modelle oder auch ältere Betriebssysteme erfordern dabei die Installation eines sogenannten Treibers. Dabei handelt es sich um ein Programm, welches dem Computer sagt, wie dieser mit dem Drucker kommunizieren kann. Wird der Drucker nicht vom Computer automatisch erkannt, so kann der Treiber kostenfrei auf der Webseite des Herstellers heruntergeladen und dann installiert werden. Danach sollte der Drucker in der Auswahl verfügbar sein.

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here