The Hobbit KoM App: Verteidigung optimieren – Tipps

Die Verteidigung der eigenen Stadt und vor allem seiner ersten Stadt gehört auf jeden Fall zu den wichtigsten Hauptaufgaben in dem kostenlosen App-Spiel „The Hobbit KoM“. Aus diesem Grund sollte man sich genau informieren, welche Möglichkeiten es gibt die eigene Verteidigung zu stärken und zu optimieren. In diesem Artikel schreiben wir für euch die wichtigsten Tipps auf, die man bei der Verteidigung der eigenen Burg beachten sollte.

Folgende Tipps sind bei der Verteidigung zu beachten

1. Die Mauer

Natürlich ist die wichtigste Investition, die man in seine Verteidigung tätigen könnte, der Ausbau der Mauer. Wenn man Rohstoffe in die Erweiterung der Mauer investiert, dann werden diese Rohstoffe gegen jeden Überfall auf die Stadt investiert. Während Soldaten und Verteidigungstruppen bei einem Überfall komplett zerstört werden können, bleibt die Mauer immer stehen. Je höher das Level der Mauer dabei ist, desto schwieriger ist es für den Gegner durchzukommen.

Außerdem kann man immer weitere und bessere Verteidigungstruppen bauen, wenn die Mauer erweitert wird.

2. Verteidigungstruppen

Wenn man auf die Mauer klickt und dann die Verteidigungen auswählt, dann sieht man, welche Verteidigungstruppen man bauen kann. In dem kostenlosen App-Game „The Hobbit Kingdoms of Middle-Earth“ gibt es verschiedene Einheitstypen:

  • Infanterie
  • Berittene Einheiten
  • Fernkampf-Einheiten

Gegen jeden dieser Einheiten-Typen muss man jeweils Verteidigungswaffen bauen. Fallen sind zum Beispiel gut gegen Infanterie und Krähenfüße sind gut gegen berittene Einheiten. Die Informationen stehen auch bei der jeweiligen Waffe mit dabei.

Auf jeden Fall sollte man eine möglichst breiten Mischung aus Verteidigungswaffen auf der Mauer haben, um gegen möglichst alle Angreifer gewappnet zu sein. Dabei sollte man noch zusätzlich wissen, dass Verteidigungswaffen, die auf der Mauer stehen, keinen Unterhalt kosten.

Stadtmauer

3. Armee

Eine weitere Möglichkeit, um Angriffe abzuwehren bietet natürlich die eigene Armee an. Je mehr Truppen man in der eigenen Stadt hat, desto stärkere Armeen kann man abwehren. Standardmäßig ist es aber leider nicht so eingestellt, dass die Armee zur Verteidigung benutzt wird, sondern versteckt wird. Weiter unten ist beschrieben, wie man diese Einstellungen ändert.

Natürlich sollte man die eigene Armee lieber nicht verstecken, denn wenn der Gegner diese Armee ausspäht, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er von ihrer Größe abgeschreckt wird. Wenn man also eine große Armee in der eigenen Stadt deutlich sichtbar macht, dann macht man seine eigene Stadt schon mal unattraktiv für Angriffe.

Wenn man aber nur eine kleine Armee besitzt und Zeit haben will, um diese auszubauen, dann kann man sie natürlich auch verstecken und nicht zur Verteidigung benutzen.

[box_info]Im Burgfried ist es von Anfang an so eingestellt, dass die Armee immer versteckt wird, wenn man überfallen wird. Nur wenn man diese Einstellungen ändert, wird die vorhandene Armee dazu eingesetzt, um die Stadt zu verteidigen. Die Einstellungen ändern man, indem man auf den Burgfried und dann auf „Übersicht“ klickt.[/box_info]

Einheiten verbergen

5. Wachturm

Der Wachturm der Stadt spielt eine wichtige Rolle bei der Verteidigung, denn je höher das Level des Wachturms ist, desto bessere Informationen erhält man darüber ob man selbst angegriffen wird und von wem. Wer ein höheres Wachturm-Level hat, der kann von anderen nicht ausgespäht werden.

6. Allianz

Wenn man Mitglied in einer starken Allianz ist, dann werden potentielle Gegner auf jeden Fall von Angriffen auf dich absehen. Niemand möchte danach von der gesamten Allianz überfallen werden und deswegen wird man als Mitglied einer starken Allianz auch in Ruhe gelassen. Zudem gibt es die Möglichkeit die Truppen von Allianzpartnern zu Verteidigung der eigenen Stadt heranzuziehen.

1 KOMMENTAR

    • Am Anfang ist noch keine Mauer da – in dem Fall klickt man einfach auf die durchsichtig erscheinende Stadtmauer und klickt auf „bauen“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere