Theodor Storm – Biografie & Inhaltsangaben

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Theodor Storm1817 erblickte Theodor Storm das Licht der Welt in Husum, welches eine Kleinstadt in Nordfriesland. 1852 setzte er ein Denkmal mit seinem wohl bekanntesten Gedicht „Die Stadt“. Als Schüler war Storm schon sehr aktiv und produktiv, was Texte angeht. So hat er viele Texte schon im jugendlichen Alter verfasst.1843 kehrte er in seine Heimatstadt Husum zurück, nachdem er in Berlin und Kiel ein Jurastudium begonnen hatte.

Dort eröffnete er auch kurze Zeit später eine Anwaltskanzlei. Theodor Storm nahm zunehmend eine dänenfeindliche Richtung ein, dadurch verlor er später auch seine Advokatur. Nach dem Sieg von Deutschland über Dänemark im Jahre 1864 kehrte er zurück in seine Heimat.

Storm vertrat den deutschen Realismus, wobei lange umstritten war, ob Werke wie „Immensee“, „Pole Poppenspäler“ oder „Hans und Heinz Kirch“ Heimatliteratur oder Weltliteratur war. Dennoch waren seine Werke auf höchstem Niveau und erhielten viel Zuwendung von außerhalb.

In seiner Heimatstadt Husum wurde er schließlich auch beerdigt im Jahr 1888. Theodor Storm lebte bis dahin in Hademarschen. 10 Jahre nach seinem Tod wurde eine Gedenkbüste von Storm enthüllt im Schlosspark von Husum.

Inhaltsangaben

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.