Top 10 Liste: abenteuerliche Berufe

Es gibt eine sehr große und vor allem vielfältige Auswahl an vielen unterschiedlichen Berufen, welche man erlernen kann. Viele Menschen wissen nicht, welcher Beruf der richtige für sie ist und, welche Tätigkeit sie ihr ganzes Leben lang ausüben möchten. Es gibt sowohl ruhige und routinierte, als auch abenteuerliche Berufe, welche ein gewisses Risiko mit sich bringen und nicht zu der Liste und der Auswahl der gewöhnlichen und herkömmlichen Berufe gehören. Eine top 10 Liste der abenteuerlichsten Berufe gibt es hier.

Die abenteuerlichsten Berufe

Die Liste von den zehn abenteuerlichsten Berufen wird von hinten nach vorne aufgezählt, so dass der, am wenigsten abenteuerliche Beruf, am Anfang steht und der abenteuerlichste Beruf, welche man einschlagen und ausüben kann, als letztes, am Schluss aufgeführt wird.
Am zehnten Platz steht der Beruf des Stuntmans. Stuntmans vertreten Schauspieler bei schwierigen und körperlich anspruchsvollen und, unter Umständen auch, gefährlichen Situationen und Szenen.
Dabei muss man nicht nur körperlich fit sein, sondern auch über ein kleines, schauspielerisches Talent verfügen.
Als nächstes steht der Beruf des Testpiloten.
Diese sind dafür verantwortlich, den Grenzbereich eines Flugzeuges zu ermitteln. Untersucht werden dabei diverse Faktoren, wie zum Beispiel, wie sich das Flugzeug verhält, wenn es zu einem plötzlichem Strömungsabriss kommt. Dabei kann es, bei sämtlichen Testsituationen zu unvorhergesehenen Situationen kommen.
An achter Stelle steht der Beruf des Löwenbändigers.
Dabei bedarf es sehr viel Aufmerksamkeit und Achtsamkeit, da es sich bei Löwen um Raubtiere handelt, welche durchschnittlich 225 Kilogramm Wiegen.
Darauf folgt der Hochseilartist, welcher sich, besonders im Zirkus, auf einem dünnen Seil fortbewegen und Kunststücke auf diesem machen. Dabei bewegen sich diese nicht nur auf einem dünnen und schwingenden Seil, sondern auch in hohen Höhen von über 10 Metern. Körperbeherrschung und viel Training gehören zu diesem Beruf dazu.
Anschließend gibt es den Beruf des Leibwächters, welcher eine andere Person schützen muss und sich, unter Umständen, damit selbst in Gefahr bringen kann.
An fünfter Stelle steht der Beruf des Dachdeckers. Dachdecker sind wichtig und haben nicht besonders ungefährliche Arbeitsbedingungen.
Denn bei den Arbeiten, welche in großen Höhen durchgeführt werden, sind diese ungesichert unterwegs und können leicht zum Stürzen kommen.
Als SEK Polizist/in ist man auf dem vierten Platz der abenteuerlichsten Berufe.
Denn als SEK-Polizist/in ist man unter anderem für die Terrorismusbekämpfung, Geiselbefreiung und andere gefährliche und abenteuerliche polizeiliche Zugriffe ausgebildet und verantwortlich.
Auf Platz drei erreichen Feuerwehrmänner bei den Einsätzen bei Haus- und Waldbränden, bei welchen diesen alles abverlangt wird, die physischen und psychischen Leistungsgrenzen.
Der zweite Platz wird von den Ice-Road-Truckern besetzt. Diese führen Touren im Norden Kanadas durch, welche bis zu 495 Kilometer lang sind. Dabei sind diese sehr glatt, werden oft von Schneestürmen heimgesucht und haben oft eine Außentemperatur von – 40 Grad.
Der abenteuerlichste Beruf, und somit auf dem ersten Platz, ist der des Bombenentschärfers.
Diese kommen immer dann zum Einsatz, wenn neue Blindgänger entdeckt und entschärft werden müssen. Auch, wenn dieser Bereich sehr gut und umfangreich erforscht und die Bombenentschärfer professionell ausgebildet werden, setzen sich diese bei einer jeden Entschärfung einer großen Gefahr aus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here