Top 5 kostenlose VPN Anbieter im Vergleich

HideMyAss Pro VPN

Auf 611 Servern können 76.000 verschiedene IP-Adressen generiert werden. Diese Server befinden sich in 75 Ländern. Der absolute Spitzenreiter im Test. Dabei kann der Dienst mit allen gängigen Betriebssystemen genutzt werden und kann auch in Android zur Anwendung kommen.

Es erfolgt eine Unterstützung der Protokolle L2TP, PPTP und Open VPN. Besonders hohe Anonymität entsteht durch den Wechsel der IP-Adresse in entsprechenden zeitlichen Intervallen. Wird ein Jahresabo abgeschlossen, dann kostet der Dienst 4,73€ monatlich. Es besteht die 30-Tage-Geld-zurück-Garantie. Durch diese Garantie kann der Dienst zunächst unverbindlich getestet werden.

Umfangreichere Informationen sind auf der Herstellerwebsite verfügbar.

CYberGhost VPN

Mehr als 250 Server in 23 Ländern bietet CyberGhost. Die Verbindung sind mit einer 256 Bit AES-Verschlüsselung abgesichert. Auch dieses Programm läuft auf allen Betriebssystemen, wobei es auch nur eine Beta-Version sein kann. Neben den Protokollen des Vorgängers unterstützt CyberGhost auch L2TP/IPSec.

Neben der Kaufoption existiert auch die Möglichkeit der kostenfreien Nutzung, die aber entsprechend begrenzt ist. Neben einem Premium-Paket, kann auch die Premium-Plus Variante gewählt werden. Das Jahresabo entspricht im höchsten Paket 4,16€ monatlich. Die Basic-Version für den kostenfreien Test ist im folgenden Download zu finden.

IPVanish

114 Server verteilt in 50 Ländern können hier etwa 14.000IP-Adressen generieren. Dabei basiert die Verschlüsselung auf 128 oder 256 Bit. Nutzerdaten werden nicht gespeichert. IPVanish unterstützt gängige Protokolle und ist auf iOS, Android und Windows anwendbar. Während der Nutzung kann der Nutzer den Standort der IP-Adresse immer wieder gewechselt werden.

Mit 4,69€ monatlich beim Kauf eines Jahresabos kann IPVanish aufwarten. Dabei ist es möglich, dass innerhalb der ersten sieben Tage nach dem Kauf das Geld erstattet werden kann, wenn Unzufriedenheit besteht. Weiterführende Informationen sind der Seite des Herstellers zu entnehmen.

– Wenn der Router nicht in der Lage ist ausreichend Daten zu transportieren, dann kann ein VPN-Dienst nicht gut arbeiten. Daher empfiehlt sich der Kauf eines aktuellen Modells, die schon unter 50€ zu erhalten sind. Mehr dazu in der Router-Bestenliste.-

Hotspot Shield VPN

Glaubt man den Aussagen von diesem Anbieter, dann ist er der meist genutzte. Er hat ausschließlich Server in Japan, England, Australien sowie den USA. Die Verschlüsselung erfolgt auf 128-Bit und ist auf den gängigen Betriebssystemen anwendbar.

Dieser Anbieter ist der kostengünstigste und erklärt wohl auch damit die 200 Millionen Downloads. Denn die monatliche Belastung im Jahresabo liegt bei 1,80€. In diesem Falle ist aber auch eine kostenlose Nutzung möglich, wenn man mit Werbung zurechtkommt und diese nicht als störend empfindet. Hier befindet sich der Link zum Download.

Hide.me

Hier stehen die Server in etwa zwölf Ländern und alle gängigen Betriebssysteme ermöglichen die Arbeit mit Hide.me. Neben den Protokollen des Testsiegers unterstützen sie auch: SOCKS und IPSec ( IKEv1 und 2 ).

Wer dieses Programm nutzen möchte, kann unter verschiedenen Paketen wählen. Kostenlos sind 3Mbit/s bei maximal 2GB Verbrauch monatlich. Für 4,17 monatlich ist die Bandbreite nicht mehr begrenzt und 75GB inklusive. Komplett unbegrenzte Nutzung ist für 9,17€ monatlich verfügbar.

Für genauere Informationen steht die Herstellerwebseite zur Verfügung.

Psst – geheim!

Statt eines VPN-Tools kann auch Bitmask in Kombination mit Riseup zum Einsatz kommen. Nach der Anmeldung ist die Nutzung kostenlos, aber nur für Linux und Android nutzbar.
Alternativ kommt auch Autistici in Frage. Nach der Account-Erstellung wird ein individuelles ZIP-Paket bereitgestellt. Es enthält den Key und das entsprechende Zertifikat für die Aktivierung der VPN-Verbindung.

Fazit

HideMyAss Pro VPN ist der absolute Testgewinner. Mehr als 76.00ß Adressen, die anonym genutzt werden können, stehen in einem realistischen Preis-Leistungs-Verhältnis. Solang man noch auf der Suche ist, kann hier eine Testphase unternommen werden, da die Option der 30-Tage-Geld-zurück-Garantie besteht.

Sollte der Dienst aber nichts kosten und sollte Werbung auch kein Problem sein, dann ist Hotspot Shield VPN eine gute Wahl.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere