übrig bleiben / übrigbleiben – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Bezeichnet die Tatsache, dass von einem konkret eingegrenzten Angebot kein Rest mehr vorhanden ist. Es bleibt auch nicht der geringste Rest.

RICHTIG: übrig bleiben
es gilt eine unveränderte Schreibweise: übrig bleiben

Beispiel 1: Von dem wirklich üppigen Buffet ist nichts übrig geblieben.
Beispiel 2: Bei diesem Ansturm auf das Angebot wird am Ende nichts übrig bleiben.
Beispiel 3: Von seiner anfänglichen Begeisterung wird nichts übrig bleiben.

Vorheriger Artikelüberschwänglich / überschwenglich – richtige Rechtschreibung & Beispiele
Nächster ArtikelUFO; Ufo – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert. Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here