Uni-24.de » Fremdsprachen Lernmaterial » Uhrzeit auf Französisch sagen – Anleitung & Tipps

Uhrzeit auf Französisch sagen – Anleitung & Tipps

  • by Anatoli Bauer

Die Uhrzeit in einer fremden Sprache anzugeben stellt viele Lernende vor Probleme. Dies gilt nicht zuletzt auch für das Französische. Im folgenden Ratgeber geben wir Ihnen daher eine Übersicht über alle Besonderheiten der französischen Uhrzeit.

Die Einteilung des Tages im Französischen

Die Ansage der Uhrzeit unterscheidet sich im Französischen nicht wesentlich von unseren Uhrzeiten. Wie auch in der deutschen Sprache findet in Frankreich das 24-Stunden-System Verwendung. Als demain (Morgen) wird dabei die Zeitspanne von 6 bis 9 Uhr bezeichnet. Darauf folgt der matinée (Vormittag). Von 12 bis 13 Uhr spricht man vom midi, also Mittag. Bis 18 oder 19 Uhr ist après-midi (Nachmittag). Es folgt der soir (Abend), der meistens bis 22 Uhr andauert. Die nuit (Nacht) ist die längste Zeitspanne und dauert wie bei uns bis circa 6 Uhr.

Tipp: Die Angabe der Uhrzeit können Sie zur Vermeidung von Verwechslungen immer mit dem jeweiligen Tagesabschnitt verbinden. Am gebräuchlichsten dafür sind die Angaben zu morgens, nachmittags und abends. Steht nachts ein Treffen an, hängen Sie cette nuit (heute Nacht) an die Uhrzeit an. Bei den anderen Zeiten stellen Sie jeweils ein du (bei matin und soir) oder de (bei après-midi) vor die Uhrzeit.

Uhrzeit immer genau angeben

Anders als bei vielen anderen Beschreibungen wird die Uhrzeit stets mit der Formel Il est (Es ist) plus Minute angegeben. Sie können wie im Deutschen immer die jeweilige Stunde angeben. Das Ziffernblatt der französischen Uhr geht entweder von 1 bis 12 wie bei der analogen Uhr oder von 1 bis 24 bei digitalen Uhren.

Etwa:

Es ist neun Uhr. – Il est neuf heures.

Es ist 21 Uhr. – Il est vingt-et-un heures.

Französischsprecher benutzen die in der deutschen Sprache gebräuchlichen Ausdrücke wie Viertel und halb ebenfalls. Übersetzt werden diese mit den Wörtern quart und demi.

Beispielsweise:

Es ist Viertel nach Acht – Il est huit heures et quart.

Es ist halb sieben – Il est six heures et demi.

Haben Sie bemerkt, dass es hier einen Unterschied zum Deutschen gibt? Im Französischen werden die Viertel und Hälften streng zur vollen Stunde addiert. Wörtlich übersetzt hieße es dann nicht halb sieben, sondern sechs Uhr plus halb.

Minuten bei der Uhrzeit abziehen

Eine ähnliche Logik existiert bei dem Ausdruck Viertel vor. Im Französischen wird hier der Rechenschieber hervorgeholt und die Minuten von der Stunde abgezogen. Aus viertel vor wird dann moins le quart aka “minus das Viertel”. Der deutsche Satz “Es ist sieben vor zehn” wird im Französischen entsprechend mit “minus” gleichgesetzt: “Il est dix heures moins sept”. Im Allgemeinen wird diese Ausdrucksweise aber nur für bis zu 20 Minuten benutzt. Die Uhrzeit 15:32 würde man dann nicht als minus 28 übersetzen, sondern wie im Deutschen als digitale Uhrzeit.

Uhrzeit digital angeben

Die französische Angabe der Uhrzeit in digitaler Form findet immer stärkere Verbreitung. Dabei wird einfach der Ausdruck Il est plus die Angabe der Stunde und Minute gebraucht. Diese Form ist besonders lernerfreundlich. Sie erfordert lediglich ein Wissen über die Zahlen bis 60, aber kein Umdenken.

Hat dir der Beitrag gefallen?