UKW-Dipol – Bauanleitung für eine eigene Antenne + Video

Wenn schon immer mal ein Radio selbst gebaut werden wollte, so besteht hiermit die Chance dazu. Es ist nicht schwer, einen UKW-Dipol zu bauen. Es ist Fakt, das bei modernen Radios eine Antennenbüchse von 75 Ohm zur Verfügung steht. Dies sollte auch als grobe Richtlinie verwendet werden. Wenn dann die Antenne als Vertikaldipol aufgehängt wird, hat das viele Vorteile. Denn somit kann das Signal besser empfangen werden. Egal von welcher Richtung das Signal dann kommt, es wird immer gleich stark aufgenommen.

Jetzt geht es zur Sache. Damit alles funktioniert, muss zumindest ein 75 Zentimeter Koaxialkabel vorhanden sein. Dann sollten sich UKW Dipol Interessenten nicht dafür scheuen, zum Lötkolben zu greifen. Löten und Schrauben gehört dann einfach mit dazu. Danach ist es von Vorteil eine einadrige Leitung vom 75 Zentimeter Kabel zu verwenden. Isolierband, als auch Schrumpfschlauch und Messer, sind weitere Werkzeuge, welche gebraucht werden. Zu guter Letzt, darf auch der nötige Lötzinn nicht fehlen. Sind alle Materialien, wie das Kabel und mehr verfügbar, kann es auch schon losgehen.

Beim Kabel muss zuerst die Isolierung an den Enden entfernt werden. Diese sollten dann höchsten zwei Zentimeter frei gelegt werden. Anschließend nur noch auf beiden Seiten 5 mm des Innenleiters entfernen und schon ist das Kabel vorbereitet. Anschließend geht es darum, den Stecken anzulöten. Bei allen Schritten ist es wichtig, sorgsam zu arbeiten. Überflüssige Stecker sollten immer abgeschnitten werden. Antennendraht vorbereiten, Kabel verbinden und Kabel isolieren. Jetzt kann alles aufgehängt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here