unentlich oder unendlich – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Unendlich sagt auch, dass es kein Ende geben wird. Es wird immer so weiter gehen. Unendlich kann deswegen als Merkhilfe mit dem Ende verglichen werden, weil dieses mit d geschrieben wird.

Richtig: unendlich
Falsch: unentlich

Beispiele:

– Meine Liebe zu dir ist unendlich und wird niemals vergehen.
– Unendliche Freude empfinde ich über dein Geschenk. Du hast mir eine große Freude gemacht.
– Unendlich ist die Zeit, wenn auch nicht die eigene Lebenszeit.

Vorheriger ArtikelVorort oder vor Ort – richtige Rechtschreibung & Beispiele
Nächster Artikel(ihr) ward oder (ihr) wart – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Autor(in) des Artikels:

mm

Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert.

Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here