Ungeziefer in der Küche bekämpfen – Anleitung & Tipps

Ungeziefer in der Küche bekämpfen

Zahlreiche Ungeziefer-Arten werden durch Lebensmittel in die Küche gelockt

Genussvolles Essen und die gewünschte Hygiene können schnell gestört werden, wenn die Küche von Ungeziefer befallen wird. Ein maßgeblicher Grund für das Auftreten von Ungeziefer in der Küche sind die Gerüche von Lebensmitteln. Da sich einige Arten sehr schnell vermehren und sogar Krankheiten übertragen können, ist schnelles Handeln angesagt. Vielfach erscheint der ungewünschte Schädlings-Besuch im Sommer. Es besteht jedoch ganzjährig die Gefahr durch Ungeziefer in der Küche.

Ameisen und Fruchtfliegen können in wärmeren Jahreszeiten schnell zum Ärgernis werden

Besonders über einen angrenzenden Garten oder Balkon kommen Ameisen schnell in die Wohnung. Kleinste Ritzen reichen bereits aus, damit riesige Mengen ins Haus gelangen. Der verlockende Duft von Lebensmittel kann schnell dafür sorgen, dass sie in der Küche auftauchen und sich dort einnisten.

Dazu nutzen sie schwer zugängliche Hohlräume. Lebensmittel und verschiedene Stoffe können durch Ameisen schnell in Mitleidenschaft gezogen werden. Haben Ameisen bereits ein Versteck in der Küche gefunden, reicht die Bekämpfung einzelner Krabbeltierchen nicht aus. Wirksame Ameisen-Sprays sind unumgänglich, wenn wieder Ruhe und Hygiene in der Küche eintreten soll. Ergänzend kann in den Ecken Backpulver gestreut werden. Einige Tropfen Teebaumöl erzeugen einen von Ameisen ungeliebten Geruch. Unästhetisch und störend sind Fruchtfliegen, die insbesondere im Sommer urplötzlich in großer Zahl in der Küche auftauchen können.

Der Geruch von Obst und Hausmüll zieht die winzigen Fliegen nahezu magisch an. Durch übliche Fliegengitter lassen sie sich nicht aufhalten. Die schwirrenden Fruchtfliegen, auch Obstfliegen genannt, können mit einfachen und preiswerten Mitteln bekämpft werden. Ein Glas Wasser wird mit etwas Spülmittel, Obstsaft und Weinessig angereichert. Die dadurch angelockten Fruchtfliegen ertrinken beim Landen in der Flüssigkeit.

Durch das Spülmittel fehlt die sonst vorhandene Oberflächenspannung des Wassers. Alternativ kann ein Stückchen Obst als Lockmittel in eine große geöffnete Plastikhülle gelegt werden. Haben sich die Obstfliegen darin versammelt, wird die Hülle verschlossen und mit den Fliegen entfernt.

Küchenschaben und Mehlkäfer erobern Lebensmittelvorräte zunächst unbemerkt

In kleinen Ritzen, Spalten und Löchern können sich Küchenschaben aufhalten, die sich durch Lebensmittel und Reste davon ernähren. Schaben können Krankheitserreger übertragen und sollten deshalb so schnell wie möglich bekämpft werden. Durch Klebebänder oder Silikon sollten Aufenthaltsmöglichkeiten von Schaben abgedichtet werden. Außerdem verhindert sofortiges, gründliches Abwaschen von benutztem Geschirr die Anhaftung von Lebensmitteln.

Die Aufbewahrung von Müll sollte in verschließbaren Behältnissen erfolgen. Außerdem sollte der Müll täglich entleert werden. Eine Bekämpfung von Schaben kann durch Klebefallen, Fraßgift und einem speziellen Spray erfolgen. Mehlwürmer, die nach ihrer Häutung zu Mehlkäfern werden, können in der Küche oder anderswo in Vorratsschränken auftauchen. Sie bleiben oftmals lange unbemerkt. Sie bevorzugen Getreideprodukte und ernähren sich von der Stärke dieser Lebensmittel. Neben Teigwaren zählten auch Trockenobst und Süßigkeiten zur Nahrung von Mehlkäfern. UV-Lichtfallen mit Klebebändern können die Existenz bei vermutetem Befall mit Mehlwürmern nachweisen. Betroffene Lebensmittel müssen vollständig entfernt werden.

Dadurch werden mögliche Eier vernichtet und die Gefahr einer ansteckenden Krankheit verhindert. Neben einer sorgfältigen Reinigung des Vorratsschrankes sollten Verfugungen und Ecken ausgesaugt werden. Außerdem kann der Schrank zum Schluss mit einem Tuch mit warmem Essigwasser ausgewischt werden. Dadurch wird der Vorratsschrank desinfiziert und der Geruch schreckt neue Mehlkäfer ab. Der Reinigungsprozess sollte auch an der äußeren Rückwand und auf dem Dach des Schrankes durchgeführt werden. Nach dem vollständigen Abtrocknen des Vorratsschranks können Sie ihn wieder neu mit Lebensmitteln füllen. Alle angebrochenen Verpackungen sollten dicht verschlossen werden. Die Vorräte sollten nicht über einen besonders langen Zeitraum gelagert werden.

Motten lieben nicht nur Kleider

In einer Küche können sich ebenso Lebensmittelmotten einquartieren. Bei ungehinderter Vermehrungsmöglichkeit steigt die Anzahl in kürzester Zeit erheblich an. Lebensmittelmotten ernähren sich von Mehl, Nudeln, Süßigkeiten oder Nüssen. Lebensmittelmotten flattern, hüpfen oder krabbeln herum und sind daher gut festzustellen.

Durch Klebefallen mit einem Sexuallockstoff können männliche Motten bekämpft werden. Schränke sollten gründlich abgesaugt und die Müllbeutel danach direkt entsorgt werden. Verkriechen sich Motten in Löchern oder Fugen, können sie wirksam mit heißer Luft durch einen Fön bekämpft werden. In geschlossenen Schränken kann Mottenpapier ausgelegt werden, um das Ungeziefer loszuwerden.

Vorbeugende Maßnahmen zur Vermeidung eines Ungeziefer-Befalls der Küche

Um Lebensmittel in der Küche besser vor Schädlingen zu schützen, sollten andere Aufbewahrungsmöglichkeiten genutzt werden. Aus der handelsüblichen Verpackung sollten die Lebensmittel im Haushalt in Behälter aus Glas, Metall oder Kunststoff umgefüllt werden. Durch regelmäßige Überprüfungen können überflüssige Restbildungen von Lebensmitteln in der Küche entfernt werden.

Verschiedene Düfte wie Nelken oder Lavendel können Ungeziefer der Küche fernhalten. Schädlinge bevorzugen überwiegend warme Temperaturen. Stoßlüften, insbesondere in den kälteren Jahreszeiten, ist bei Ungeziefer unbeliebt. Ritzen und Löcher sollten Schädlingen keinen Anreiz zum längeren Aufenthalt bieten. Je nach Größe können Vertiefungen durch Spachtelmasse oder Silikon ausgeglichen und für ungebetene Besucher verschlossen werden. Fliegen und Mücken können durch Fliegengitter abgewehrt werden.

Hat dir der Beitrag gefallen?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here