Unique-Selling-Proposition-USP in BWL leicht erklärt + Beispiel

Unter einem Alleinstellungsmerkmal (auch USP, Unique Selling Proposition genannt) versteht man in der Betriebswirtschaftslehre das Merkmal eines Unternehmens oder eines Produktes, das es von der Konkurrenz abhebt.

Bei der Positionierung eines Produktes spielt die Unique Selling Proposition eine signifikante Rolle, da es in der Einführungsphase des Produktlebenszyklus das relevanteste Marketingwerkzeug darstellt.

Beispiele für erfolgreich eingesetzte Unique Selling Propositions sind:

  • -Apple durch die Möglichkeit alle Apple-Geräte problemlos miteinander zu verbinden
  • -Coca Cola mit der geheimgehaltenen Rezeptur
  • -Rolls-Royce mit dem Preis und der Exklusivität
  • -Bugatti Veyron mit der höchsten Geschwindigkeit eines Serienfahrzeugs

Durch die erfolgreiche Etablierung eines Produktes oder eines Unternehmens mit Hilfe eines Alleinstellungsmerkmals gelingt es, Kunden langfristig an das Produkt/Unternehmen zu binden und damit den Umsatz zu erhöhen. Gelingt die Etablierung nicht, so kann das Produkt durch ähnliche Produkte der Konkurrenten problemlos substituiert werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here