Bei Japanern und Chinesen handelt es sich um zwei unterschiedliche Kulturen, die nicht nur in getrennten Ländern leben, sondern auch allgemein sehr viele Unterschiede aufweisen. Dennoch haben sie auch einige Gemeinsamkeiten. Allgemein gesehen können Europäer meist auf den ersten Blick Japaner und Chinesen nicht unterscheiden, da die kulturellen Ursprünge sehr ähnlich sind und auch das Aussehen nicht direkt eine Einordnung zulässt.

Die Sprache

Auch wenn beide mit chinesischen Schriftzeichen arbeiten, so ist es dennoch so, dass Japaner und Chinesen eine unterschiedliche Landessprache haben. Dabei gilt zu Bedenken, dass die Masse an Chinesen auf der Welt bereits zu den Überlegungen geführt hat, dass Chinesisch eigentlich auch Handelssprache werden könnte, aber es wurde sich der Einfachheit halber auf das Englische verständigt.

Das Land

Japan ist wesentlich kleiner als China und liegt auf einer Insel. Dennoch haben die beiden Länder für die entsprechende Grundfläche sehr viele Einwohner, was besonders im chinesischen Raum eine Geburtenkontrolle notwendig machte. Hierbei war es Familien nur gestattet ein Kind zu bekommen. Aus diesem Grund wurden viele Kinder illegal abgetrieben, weil nur die Geburt eines Jungen den Stammbaum erhalten könne. Inzwischen dürfen Familien aber auch zwei Kinder haben, da das Bevölkerungswachstum wieder zurückgegangen ist.

China und Japen auf der Karte
China und Japen auf der Karte

Eigenschaften der Völker

Grundsätzlich sind die Chinesen für ihre wachsende Popularität im Bereich der Billigprodukte bekannt. Viele Produkte werden für Europa und Nordamerika in China billig hergestellt und anschließend exportiert.

Die Japaner sind mehr für hohe Technologien aber auch für ihr verrücktes Leben bekannt. Sie kleiden sich gern schrill und haben viele Hobbys und setzen damit immer wieder einen Modetrend. Cosplay oder auch Mangas stammen aus diesen Regionen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here