Verbraucherpreisindex in VWL leicht erklärt + Beispiel

Definition

Über diesen Index werden die Lebenshaltungskosten gemessen. Diese Informationen dienen der statistischen Erfassung und lassen Rückschlüsse auf die Entwicklung zu. Entstanden ist dieser Index, dass die Inflation genauer beobachtet werden kann. Eine Feststellung über einen längeren Zeitraum ist so möglich. Er bildet die Berechnungsgrundlage für den harmonisierten Verbraucherindex.

Wie berechnet sich der Verbraucherindex?

Durch diesen Index kann die allgemeine Entwicklung des Preisniveaus bestimmt werden. Die Berechnung gestaltet sich äußerst komplex, da ein Durchschnitt aller Einkäufe ermittelt werden muss. Dieser Durchschnitt entsteht durch Stichproben, die auf 700 Gütergruppen und 300.000 Preisen basieren. In diesen Gütergruppen sind unter anderem Miete, Energiekosten, Verkehr, Freizeit und Lebensmittel berücksichtigt.

Durch die Konsumveränderung wird diese Auswahl in einem Rhythmus von fünf Jahren angepasst. Einzelne Preise werden aber monatlich aktualisiert. Aus mathematischer Sicht bildet der Laspeyeres-Index die Grundlage für die Ermittlung des Index.

Wie hängen Verbraucherindex und Inflation zusammen?

Der Verbraucherindex bildet die Basis für die Ermittlung der Inflationsrate. Mit dem harmonisierten Verbraucherindex können Messfehler begrenzt werden. Dieser wird durch das Statistische Bundesamt seit 1997 berechnet.

Mögliche Messfehler, die so korrigiert werden:

Qualität und technischer Fortschritt: Inflation ist nicht immer der Grund für die Preissteigerung, denn auch der technische Fortschritt und die damit verbundene Erhöhung der Qualität erklärt den höheren Preis.

Güterauswahl: Da die Güter nur alle fünf Jahre aktualisiert werden, können durch diese Berechnung auch neue Güter bereits miteinbezogen werden. Größtes Beispiel sind Smartphones, deren Ära zwischen 2005 und 2010 begann und damit den Gütern hinzugefügt werden mussten.
Lebensmittel und Strom unterliegen großen preislichen Schwankungen und werden deshalb separat ausgewiesen. Da ihre Preis nicht immer dauerhaft und stetig steigen, sondern die Preise auch mal fallen können, haben sie dadurch eine unterschiedliche Wirkung auf die Inflation.

Überblick

Der Verbraucherindex ist die Grundlage für die Definition der Inflation. Dazu werden feste Güter in ihrer preislichen Entwicklung beobachtet und betreffen alle Lebenshaltungskosten der Verbraucher.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here