Verlauf anzeigen – welche Webseiten wurden besucht?

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Im Browserverlauf werden alle Inhalte protokolliert, die im Web angesehen wurden. Diese Funktion ist Fluch und Segen zugleich. Zum einen ist es möglich, vergessene Seiten, die man besucht hat, wiederzufinden. Zum anderen hinterlässt man Spuren, die nicht für fremde Augen bestimmt sind.

Das Kind beim Namen nennen

Der Verlauf heißt nicht bei allen Browsern gleich. Während er beim Internet Explorer noch Browserverlauf heißt, wird er bei Safari und Chrome einfach nur Verlauf genannt und bei Firefox Chronik. Da man im Alltag oft mit mehreren Browsern arbeiten muss, ist ein schneller Zugriff auf den Browserverlauf wichtig – sei es, um nach einer Webseite zu suchen oder seine digitalen Spuren zu verwischen. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht für die wichtigsten Browser, wie Sie schnell an den Verlauf kommen.

Besuchte Seiten schnell anzeigen lassen

Um beim Internet Explorer den Browserverlauf anzeigen zu lassen, muss man oben recht auf das Icon mit dem Stern klicken. Die komplette Löschung des Browserverlaufs ist jedoch woanders versteckt. Rechts neben dem Verlauf-Icon befindet sich das Zahnrad-Icon „Extras“. Nach dem Klick darauf öffnet sich ein Drop-Down-Menü. Dort navigiert man auf „Sicherheit“ und anschließend auf „Browserverlauf löschen…“. Am schnellsten gelangt man jedoch zu der Funktion über den Tastatur-Shortcut Strg+Umschalt+Entfernen.

Bei dem beliebten Firefox gelangt man zu der Chronik durch den Klick auf das Einstellungen-Icon oben rechts. Die Option „Chronik“ listet den Verlauf auf. Über den Weg „Einstellungen“ und anschließend „Datenschutz“ wird dem Benutzer die Möglichkeit geboten, Teile des Verlaufs oder komplette Chronik zu löschen.

Bei aus der Mode gekommenen Opera muss man auf das Icon oben links mit dem Namen „Menü“ klicken und anschließend „Verlauf“ auswählen. Zum Leeren des Verlaufs kann man ohne Umwege gleich in diesem Fenster oben rechts auf „Browserdaten löschen…“ klicken.

Um den Verlauf beim superschnellen Google Chrome aufgelistet zu bekommen, klickt man oben rechts in der Browserleiste auf „Google Chrome anpassen und einstellen“ und navigiert zum Punkt „Verlauf“. Die Browserdaten lassen sich in der gleichen Einstellung über den Klick auf die Schaltfläche „Browserdaten löschen…“ Entfernen.

Im in der Mac-Welt verbreitetem Browser Safari gelangt man zum Verlauf über den Klick auf das Icon oben rechts für allgemeine Safari-Einstellungen und navigiert dort zum Punkt „Verlauf“. Die Verlaufsdaten lassen sich ebenfalls dort löschen.

Schnelle Tastenkombination

Bei allen hier erwähnten Browsern kann man den Verlauf respektive Chronik über die Tastenkombination Strg+H (H wie History) aufrufen.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.