video_ts auf DVD brennen – Mac & PC – Anleitung

Wer einen selbst gebranntenen Videofilm an seine Lieben verschenken möchte, muss diesen erst an seinem Computer brennen. Da gibt es Unterschiede zwischen dem Mac und dem Windows Rechner. Natürlich gibt es Brennsoftware, jedoch kann man auch nur die Bordmittel nutzen um zum Ziel zu kommen. Hier erklären wir wie das funktioniert.

Video_TS Ordner mit dem Mac brennen

Mit dem Mac einen Video_TS Ordner erstellen und in diesen alle relevanten Dateien legen, dann kann es mit dem Brennen los gehen.

1. DVD-Rohling ins Laufwerk legen.
2. Einen Namen ein geben.
3. VIDEO_TS auf die DVD ziehen
4. Einen leeren AUDIO_TS Ordner auf der DVD erstellen.
5. DVD auf Papierkorb/Brennsymbol ziehen.
6. Abwarten bis der Brennvorgang beendet ist
7. Die fertige DVD testen.

Es geht auch wie folgt:

1. Mit ffmpegx erst ein UDF Image erstellen.
2. Im Tab Tools DVD-Video_TS an aktiv und Datei erstellen lassen.
3. Wenn das beendet ist im Tool Tab die Funktion DVDImg aufrufen
4. Aus dem Ordner der das Video_TS+Audio TS enthält ein mit OS X Mitteln brennbares Image erstellen.
5. WICHTIG: Dieses Image darf nie geöffnet werden, dann mit dem Festplattendienstprogramm brennen. Dazu FPD aufrufen und IMages/Brennen auswählen.
Wird das Image vor dem Brennen geöffnet, schreibt das OS X unsichtbare Dateien mit hinein, die die meisten DVD Player nicht gerne sehen.

Video_TS Ordner mit Windows-PC brennen

Im VIDEO_TS-Ordner findet man den gesamten Film, meist geteilt in mehrere Dateien meist mit den Namen VTS_01_1.VOB oder VTS_01_2.VOB usw., abhängig von der Länge des gespeicherten Films und noch weitere Zusätze, die ähnliche Namen haben.
Zudem gibt es noch eine weitere Datei mit der Kennung .IFO, in welcher sich Daten zur Steuerung des jeweiligen Films befinden, zum Beispiel die Kapitelmarken. Die zusätzlichen .BUP-Dateien sind nur identische Kopien der .IFO-Dateien, die zum tragen kommen, wenn die .IFO nicht lesbar sind.

Wer also den VIDEO_TS-Ordner welcher alle Dateien enthätl, kann grundsätzlich mit jedem für den Windows-Rechner geeigneten Brennprogramm eine funktionsfähige Video-DVD erstellen, in die man den Ordner (genannt VIDEO_TS) mit dem gesamten Inhalt als einfache Daten-DVD (das ist ganz wichtig!) brennt. Das Dateiformat in dem gebrannt wird, sollte .UDF sein. Also nicht mit einer andern Funktion wie „Video-DVD erstellen“ brennen, denn die vorhhandenen Dateien sind bereits im richtigen Format, wie sie direkt abgespielt werden können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here