vorliebnehmen, vorlieb nehmen – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Wird mit etwas vorliebgenommen, dann bedeutet dies, dass eine eher nicht so schöne Situation in Kauf genommen wird. Es handelt sich dabei meist um eine Art alternativen Plan, der womöglich nicht die besten Umstände beschert. Sozusagen nimmt man Vorlieb mit einer Situation, ehe man dabei leer ausgeht.

Richtig: Vorlieb nehmen, vorliebnehmen
Falsch: vorlieb nehmen

Beispiele:

Die Mutter hat mit dem Aktionskäse vorliebgenommen, da der Emmentaler bereits ausverkauft war.
Sabrina muss mit Word of Warcraft Vorlieb nehmen, da sie sich ein neues Spiel momentan nicht leisten kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here