Vorsteuerberechtigung im Steuerrecht leicht erklärt + Beispiel

Bereits am Anfang entscheidet sich ob ein Unternehmer aus einer Rechnung die Vorsteuer ziehen darf oder nicht. Er darf die Vorsteuer ziehen, wenn er umsatzsteuerpflichtige Umsätze erzielt. Er darf die Vorsteuer nicht ziehen, wenn er steuerfreie Umsätze erzielt.

Die Verhältnisse können sich jedoch im Laufe der Zeit ändern, sodass eine Vorsteuerberechtigung vorgenommen werden kann (§ 15a UStG).

Beispiel Vorsteuerberechtigung

Der Unternehmer Michael Meier hat im Jahr 01 ein Bürogebäude errichtet, da er es in Jahr 02 vermieten möchte. Der Bau des Bürogebäudes hat 1.000.000€ netto gekostet, worauf 190.000€ Umsatzsteuer fallen.

Michael Meier zieht in Jahr 01 also den Vorsteuerabzug von 190.000€.

In folgenden Jahren 02 und 03 wird das Bürogebäude vermietet. Michael Meier übt dabei die Umsatzsteueroption aus und verlangt von den Handelsbüros eine monatliche Nettomiete von 5.000€ auf die 950€ Umsatzsteuer anfällt.

Am Ende des dritten Jahres kündigt das Handelsunternehmen das Mietverhältnis und zieht aus. Im vierten Jahr mietet ein Arzt das Gebäude. Da Ärzte Leistungen erbringen, die von der Umsatzsteuer befreit sind (§ 4 Br. 14 UStG), somit auch die Vorsteuer nicht ziehen können, beträgt die Miete monatlich netto 5.000€.

Nun haben sich die Verhältnisse geändert und es muss eine Vorsteuerkorrektur vorgenommen werden (§ 15a Abs. 1UStG).

Michael Meier muss im Jahr 04, 19.000€ Vorsteuer dem Finanzamt rückerstatten (§ 15a Abs. 5 Satz 1 UStG). Für die Dauer, in der der Arzt der Mieter ist, sind jährlich (maximal 11 Jahre) 19.000€ Vorsteuer zurückzuzahlen. Wenn der Arzt jedoch in Jahr 08 das Mietverhältnis kündigen und ausziehen würde, so könnte Michael Meier wieder an einen umsatzsteuerpflichtigen Unternehmer vermieten und müsste die Vorsteuer für die nächsten Jahre nicht mehr zurückzahlen.

Auch interessant:  Gewerbesteuer im Steuerrecht leicht erklärt + Beispiel

Nach § 44 UStDV kann der Vorsteuerabzug bei geringen Beträgen vereinfacht berichtigt werden.

 

  • War dieser Artikel hilfreich ?
  • ja   nein

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here