vorweg nehmen oder vorwegnehmen – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Vorwegnehmen bedeutet etwas, was erst später dran wäre nach vorne zu nehmen und es somit schon zu sagen, bevor es eigentlich gesagt werden müsste.

Richtig: vorwegnehmen
Falsch: vorweg nehmen

Beispiele:

– Bevor ich zum nächsten Thema in meinem Vortrag komme, möchte ich vorwegnehmen, dass ich mir damit viel Mühe gegeben habe.
– Ich muss vorwegnehmen, dass dieses Haus keinen Keller hat und man deswegen einige Dinge im Haus unterbekommen muss, die man sonst im Keller hat.
– Er musste vorwegnehmen, dass es eigentlich um ein ähnliches Thema in seiner Rede ging, aber er abschweifen wird.

  • War dieser Artikel hilfreich ?
  • ja   nein

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert.Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here