Wachholder oder Wacholder – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Wacholder ist eine Pflanze, die auch Heilkraft besitzt. Das Wort stammt vom Mittelhochdeutschen „wecholter“ sowie vom Althochdeutschen „wechalter“ ab. Der Wortstamm „-Wach“ bezieht sich wahrscheinlich auf wickeln oder einwickeln. Es dürfte mit dem Verb „wickeln“ verwandt sein. Die Zweige des Wacholders wurden einst gerne zum Flechten verwendet. Wacholder ist ein wirksamer Bestandteil für Massagecremes. Masseure verwenden Wacholdercremes für den Rücken.

Richtig: Wacholder
Falsch: Wachholder

Einige Beispiele zum Wort Wacholder:

Wacholder ist ein beliebter Strauch für den Garten.
Wacholder ist auch in der Naturheilkunde bekannt.
Wacholder wird bei Wildspezialitäten zum Würzen von Saucen eingesetzt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here