Wandalismus / Vandalismus – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Der Begriff des „Vandalismus“ geht bereits auf das alte Rom zurück. Er prägte sich, nachdem die ewige Stadt durch den Stamm der Vandalen geplündert wurde. Entgegen der landläufigen Meinung ist auch die Schreibweise „Wandalismus“ zulässig, auch wenn empfohlen wird, die klassische Schreibweise mit „V“ zu verwenden.

Richtig: Wandalismus, Vandalismus (empfohlen)

Beispiele:

– Graffitis werden heutzutage nicht immer als Vandalismus (Wandalismus), sondern manchmal auch als Kunst gesehen.
– Da er den Lack zerkratzt hatte, wurde Anzeige wegen Vandalismus (Wandalismus) erstattet.
– Vandalismus (Wandalismus) ist kein Kavaliersdelikt.

Vorheriger Artikelwahr machen / wahrmachen – richtige Rechtschreibung & Beispiele
Nächster Artikelwarm laufen / warmlaufen – richtige Rechtschreibung & Beispiele

Autor(in) des Artikels:

mm
Hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Kassel studiert. Einzelunternehmer seit Mai 2006 & Chefredakteur von Uni-24.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here