Wann muss man eine Parkleuchte anschalten?

Hier ist die Erklärung eigentlich recht einfach. Das Parklicht wird immer dann eingeschaltet, wenn die Straßenbeleuchtung nicht ausreichend ist, oder diese nicht die gesamte Nacht über eingeschaltet bleibt. Hierfür gibt es extra am Laternenmast eine Kennzeichnung, die aus einer roten Markierung besteht. Außerhalb einer geschlossenen Ortschaft, darf das Parklicht nicht eingeschaltet werden.

Das Parklicht wird auch erst bei ausgeschaltetem Motor eineschaltet und beleuchtet immer nur eine Seite des Autos. Früher gab es hierfür einen extra Schalter, was heute nicht mehr der Fall ist. Bei modernen Wagen wird die Parkleuchte über den Blinkerhebel ein- und ausgeschaltet. Wichtig ist, das hier nicht das Parklicht mit dem Standlicht zu verwechseln ist. Ebenso darf das Parklicht nur innerhalb geschlossener Ortschaften und bei unzureichender Beleuchtung genutzt werden. Daran sollte sich jeder halten, damit es hier nicht zu Strafzetteln kommt. Parkleuchte sagt eigentlich schon alles aus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here