Warum färbt man Eier mit Essig? – Erklärung

Wer zu Ostern schon einmal Eier gefärbt hat, der wird dabei festgestellt haben, dass für das Färben dieser Eier nicht nur die Farbe verwendet wird, welche man explizit für diese Zwecke kaufen kann sondern, dass dieser Farbe neben Wasser, in welche die Farbe dann aufgelöst und in welches das Ei gelegt wird, auch Essig hinzugefügt wird.

Das ist in der Regel äußerst geruchsintensiv, weshalb sich sehr viele Menschen die Frage stellen, wieso man überhaupt Essig benötigt, wenn man bereits die Farbe hat, mit welcher man die Eier färben könnte. Man sollte diesen Essig jedoch niemals weg lassen, da dieser eine besondere und wichtige Aufgabe hat, wenn man Eier färben möchte.

Warum färbt man Eier mit Essig? - ErklärungDie Eigenschaften von Essig

Essig hat neben der Eigenschaft, dass dieser einen sehr gewöhnungsbedürftigen und strengen Geruch hat eine weitere Eigenschaft. Diese besteht darin, dass Essig Kalk löst. Wer sich eine Schale von einem Ei schon einmal genau angesehen hat, der wird festgestellt haben, dass diese sehr rau und uneben ist.
Da die Schale zu einem großen Teil aus Kalk besteht, wird dieser durch den Essig gelöst und die Schale wird glatter und ebener.

Was bezweckt die Lösung des Kalks?

Durch den Essig wird, wie bereits erwähnt, die oberste Schicht der Schale aufgelöst, wenn der Essig dem Wasser und der Farbe beigemischt wird.
Durch diese Tatsache haftet die Farbe besser an der Schale und wird somit kräftiger und intensiver.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here