Warum ist das Wasser im Aquarium grün? – daran kann es liegen

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Warum ist das Wasser im Aquarium grün? Wie bekommt man wieder klares Wasser? Fadenalgen sind die Übeltäter. Fadenalgen verbreiten sich überall im Aquarium-Becken. Sowohl an der Deko wie auch an den Pflanzen sind Grünalgen vorhanden. Fadenalgen ist der Oberbegriff ist für verschiedene Algenarten, deshalb ist ihre Erscheinungsweise unterschiedlich. Die Algen können mitunter bis zu 20 cm lange sehr dünne Fäden bilden, die sogar Pflanzengruppen einwickeln.

Manche der Fadenalgen sehen wie Spinnweben aus oder sind polsterartige kleine, grüne Wattebäuschen. Auch kurzfädig mit einer Länge bis zu 5 Zentimetern, gebüschelt oder pelzartig und regelrecht flächendeckend tritt diese Algenform auf. Obwohl die Fadenalgen dafür bekannt sind, dass sie bei guter Wasserqualität auftreten beziehungsweise mit dafür sorgen die Wasserwerte im Gleichgewicht zu halten, sehen sie in einem Aquarium oft unschön aus. Und da es nicht bei wenigen Algen bleibt, sondern die Fadenalgen gegenüber den höheren Wasserpflanzen schnell die Oberhand gewinnen, kann es leicht zu einer Algen-Plage kommen.

Wasserwerte regelmäßig kontrollieren und Algenbefall reduzieren!

Grünes Wasser kann aber auch andere Ursachen haben. Es könnte an den Wasserwerten liegen. Dann hilft nur ein rascher Wasserwechsel bis zu dem Punkt, wenn die Wasserwerte wieder gut sind.

Im Handel gibt es Testkoffer mit denen man sich ein Bild über die Wasserqualität machen kann. Auch ein guter Pflanzenbesatz hilft weiter und die Reduzierung von Sonnenlicht. Bei einem su starken Algenbefall sollten Sie das Problem mit all diesen Maßnahmen in den Griff bekommen. Ihre Fische werden es Ihnen danken.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.