Was bedeutet AMK? – Erklärung

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

AMK ist eine Abkürzung für „Amino Koyim“, die häufig in Chats verwendet wird. Während der wortwörtliche Ausdruck eine Beleidigung darstellt, wird er von vielen als Synonym für „Mist“ eingesetzt.

Herkunft der Abkürzung

Die Abkürzung AMK steht für den türkischen Ausdruck „Amino Koyim“. Dieser ist vulgär und bedeutet je nach Kontext in etwa „ich mache dich fertig“, „ich stecke in dir rein“, „ich f***e dich“ oder „ich gebe es deiner fo**e“. „Amino Koyim“ gehört im Türkischen zu jenen sprachlichen Ausdrucksformen mit den größten beleidigenden Wirkungen. In Deutschland wurde die Abkürzung vom Youtuber Giletti Abdi bekannt gemacht, der sie wiederholt in seinen Videos verwendete, in den meisten Fällen als Teil des Kommentars „ich rasier dich AMK“.

Bedeutung im Chat

In Deutschland ist die Abkürzung AMK vorwiegend im Chat, in sozialen Medien wie Facebook oder Instagram oder im Zuge von Instant Messenger Diensten wie WhatsApp anzutreffen. Sie wird in den meisten Fällen von jungen Männern verwendet und hat sich mittlerweile in der Jugend- und Netzkultur etabliert.

Dabei ist der Ausdruck jedoch nicht notwendigerweise beleidigend, sondern steht viel mehr für „verdammter Mist“, „Scheiße“ oder „Fuck“. Die wortwörtliche Bedeutung wird daher eher vernachlässigt. Dennoch sollte vor allem bei Gesprächen mit Personen türkischer Herkunft nicht auf die tatsächliche Interpretation der Abkürzung AMK und deren beleidigender Wirkung vergessen werden. Denn auch wenn der Begriff für deutsche Ohren harmlos scheint, steht er für Türken für eine Beleidigung der untersten Schublade.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.